1. Startseite
  2. Bayern
  3. Nürnberg & Franken

Söder reagiert vergnügt, als er Botschaft aus dem Weltall sieht: „Alles Gute aus Bayern“

Erstellt:

Von: Katarina Amtmann

Kommentare

Ein Nasa-Astronaut aus den USA grüßte seine ehemalige Heimat nahe Nürnberg auf Twitter. Das hat auch CSU-Chef Söder mitbekommen - er reagierte auf Instagram.

Nürnberg - Am Donnerstag schickte Nasa-Astronaut Shane Kimbrough Grüße nach Nürnberg aus dem All. Der US-Amerikaner ist derzeit auf der ISS, um Sonnenkollektoren zu installieren. Da er Teile seiner Kindheit in Herzogenaurach (Landkreis Erlangen-Höchstadt*) nahe der fränkischen Metropole verbrachte, ließ er es sich nicht nehmen die Stadt auf Twitter zu grüßen.

Dazu schrieb der 53-jährige Kimbrough, dass Nürnberg* eine schöne Stadt sei, die beispielsweise für ihren Weihnachtsmarkt bekannt sei. Zwischen seinem sechsten und neunten Lebensjahr habe er in Herzogenaurach gelebt und viel von der Gegend mitbekommen.

Nasa-Astronaut sendet Grüße aus dem Weltall: Söder teilt Tweet in Instagram-Story

Den Post des Astronauten hat auch Bayerns Ministerpräsident Markus Söder* gesehen. Er teilte den Post von Kimbrough in seiner Instagram-Story. „Ihre Erwähnung ist eine große Ehre“, schreibt der CSU*-Chef dazu. „Nürnberg ist eine wundervolle Stadt, aber vermutlich gibt es keinen Vergleich zum Blick auf die ganze Welt.“

Nasa-Astronaut sendet Grüße aus dem All: Söder findet lobende Worte

„Ihre Forschung ist wichtig, um unsere Erde zu verstehen und zu schützen“, findet Söder und schickt abschließend Grüße an den Astronauten: „Alles Gute aus Bayern zur ISS.“ Die Story postete Söder zunächst auf Englisch, anschließend auch noch auf Deutsch. (kam) *Merkur.de/bayern ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Übrigens: Die wichtigsten Geschichten aus dem schönen Nürnberg gibt‘s jetzt auch in unserem brandneuen, regelmäßigen Nürnberg-Newsletter.

Auch interessant

Kommentare