1. Startseite
  2. Bayern
  3. Nürnberg & Franken

Zeugen gesucht: Brandstiftung bei Auto nahe Nürnberg - Täter auf der Flucht 

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Zwei Finger halten ein Streichholz
Unbekannte haben in Allersberg ein Pkw in Flammen aufgehen lassen (Symbolbild). © dpa

In Allersberg wurde ein Pkw in Brand gesetzt. Die Polizei sucht derzeit nach Zeugen. Die oder der Täter werden der vorsätzlichen Brandstiftung beschuldigt.  

Nürnberg - Am Samstagabend (8. Mai) geriet nahe Nürnberg*, in Markt Allersberg (Landkreis Roth*), ein auf einem Grundstück abgestellter Pkw in Brand, wie das Polizeipräsidium Mittelfranken* berichtet.  Die Kriminalpolizei geht von Brandstiftung aus und sucht derzeit nach Zeugen. Gegen 22.30 Uhr stellten Zeugen fest, dass ein in einem Carport in der Altenfeldener-Straße abgestellter Pkw brannte.

Zeitgleich bemerkten die Augenzeugen ein Auto, das sich eilig entfernte - und vom Ort des Geschehens flüchtete. Die Freiwillige Feuerwehr Allersberg übernahm die Löscharbeiten. 

Allersberg bei Nürnberg: Auto in Brand gesetzt - Täter flüchten vom Tatort

Der Kriminaldauerdienst Mittelfranken führte die ersten kriminalpolizeilichen Befragungen durch und sicherte Spuren. Die Behörden gehen nach aktuellem Ermittlungsstand von vorsätzlicher Brandstiftung aus. Der Wert des Fahrzeugs betrug mehrere tausend Euro.  

In diesem Zusammenhang bittet die Kriminalpolizei Schwabach um Zeugenhinweise. Wer gegen 22.30 Uhr verdächtige Personen oder Fahrzeuge im Bereich der Altenfeldener-Straße beobachtet hat, kann seine Zeugenhinweise unter der Telefonnummer 0911 2112-3333 abgeben. *Merkur.de/bayern ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Übrigens: Die wichtigsten Geschichten aus Nürnberg gibt‘s jetzt auch in unserem neuen, regelmäßigen Nürnberg-Newsletter.

Auch interessant

Kommentare