1. Startseite
  2. Bayern
  3. Nürnberg & Franken

Neueste Bilanz der Frankenmetropole - Arbeitslosenzahlen in Nürnberg sinken weiter

Erstellt:

Kommentare

Agentur für Arbeit
Die Arbeitslosenzahlen befinden sich in Nürnberg weiterhin auf Sinkflug. © Sebastian Gollnow/dpa/Symbolbild

In Nürnberg sinken die Arbeitslosenzahlen weiterhin, gleichzeitig wächst die Zahl der freien Stellen. Das gefürchtete „Sommerloch“ blieb in diesem Jahr aus.

Nürnberg – Der Arbeitsmarkt erholt sich weiterhin gut von der Corona-Krise. Das geht aus den Arbeitsmarktzahlen hervor, die die Stadt Nürnberg* am 30. September veröffentlicht hat.

Nürnberg: “Sommerloch” bei den Arbeitslosenzahlen blieb aus

Anders als erwartet waren die Arbeitslosenzahlen in den Sommermonaten nach unten gegangen – das gefürchtete “Sommerloch” trat nicht ein.

Die Arbeitslosenquote der Stadt beträgt derzeit 5,8 Prozent. 17.530 Menschen waren Mitte September im Stadtgebiet gemeldet: 316 weniger als im August 2021. Im September 2020 waren noch 20.625 Menschen ohne Beschäftigung.

Nürnberg: Arbeitslosenzahl ging um 15 Prozent zurück

Gegenüber dem Vorjahr ging die Arbeitslosenzahl um 15 Prozent zurück. Die Stadt Nürnberg schlägt damit den Bundesdurchschnitt (minus 13,4 Prozent).

Im September wurden der Arbeitsagentur 383 neue Stellenangebote gemeldet. Damit kommt die Stadt auf einen Gesamtbestand von 6.557 offenen Stellen. Das sind beinahe so viele wie vor der Corona-Pandemie. *Merkur.de/bayern ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Übrigens: Unser Nürnberg-Newsletter informiert Sie regelmäßig über alle wichtigen Geschichten aus der Franken-Metropole. Melden Sie sich hier an.

Auch interessant

Kommentare