1. Startseite
  2. Bayern
  3. Nürnberg & Franken

Audi kracht in Traktor: 35-Jähriger stirbt noch vor Ort - Unfallstelle gesperrt

Erstellt:

Von: Katarina Amtmann

Kommentare

Tödlicher Zusammenprall: Auto kollidiert frontal mit Traktor -
Der 35-jährige Audifahrer starb. © vifogra / Haubner

Ein Audi kam in den Gegenverkehr und prallte in einen Traktor. Der Autofahrer starb bei dem Unfall im Nürnberger Land.

Nürnberg - Nahe Nürnberg hat sich am Montag, 21. November, ein schwerer Unfall ereignet. Dabei kam ein Mann ums Leben, wie die Polizei in einer Pressemitteilung erklärte.

Nürnberg: Audi kracht in Traktor - 35-Jähriger stirbt

Der Unfall geschah auf der St 2236 zwischen Alfeld und Happurg (Landkreis Nürnberger Land). Ein 35-Jähriger fuhr gegen 7.30 Uhr mit seinem Auto von Alfeld kommend in Richtung Happurg. Zur gleichen Zeit fuhr ein Mann (73) mit seinem Traktor in die entgegengesetzte Richtung.

Zwischen Alfeld und Thalheim geriet der 35-jährige Audifahrer aus bislang unbekannter Ursache in den Gegenverkehr und kollidierte frontal mit dem Traktor. Wie die Polizei weiter erklärte, erlitt der Mann durch den Zusammenprall so schwere Verletzungen, dass er noch an der Unfallstelle starb. Der Traktorfahrer kam schwer verletzt in ein Krankenhaus.

Übrigens: Unser Nürnberg-Newsletter informiert Sie regelmäßig über alle wichtigen Geschichten aus Mittelfranken und der Franken-Metropole. Melden Sie sich hier an.

Nach Unfall zwischen Audi und Traktor: Straße nahe Nürnberg gesperrt

Die Staatsstraße ist im Bereich der Unfallstelle komplett gesperrt (Stand 10 Uhr). Zahlreiche Einsatzkräfte von Feuerwehr und Rettungsdienst sind im Einsatz. Zur Klärung des Unfallgeschehens wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth ein Sachverständiger hinzugezogen. (kam)

Eine Frau war mit drei Mitfahrern in der Oberpfalz im Auto unterwegs, als ihr ein Falschfahrer entgegenkam. Beim Zusammenstoß kam ein Mann ums Leben. Weitere Nachrichten aus Bayern lesen Sie hier.

Alle News und Geschichten aus Bayern sind nun auch auf unserer brandneuen Facebook-Seite Merkur Bayern zu finden.

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion