Feuerwehrauto auf Straße. Symbolbild.
+
Bad Windsheimer Feuerwehr kann den Brand im Wohnhaus unter Kontrolle bringen. (Symbolfoto)

Nachlöscharbeiten wegen Glutnestern

Brand in Wohnhaus: Nachbar sieht Rauch und ruft Feuerwehr- Brandursache ungeklärt

In Bad Windsheim ist am Donnerstagvormittag ein Feuer in einem Wohnhaus ausgebrochen. Dabei wurde niemand verletzt, es entstand jedoch ein hoher Sachschaden. 

Bad Windsheim - In einem Wohnhaus in der Hauptmann-Köhl-Straße ist am Donnerstagvormittag (8. April) ein Feuer ausgebrochen. Die Ursache für den Brand ist bislang noch nicht geklärt, wie die Polizei Mittelfranken mitteilte. Bei dem Vorfall wurde niemand verletzt, nach ersten Schätzungen entstand jedoch ein Sachschaden von über 50.000 Euro. 

Bad Windsheim: Nachbar sieht Rauch und verständigt Polizei und Feuerwehr 

Weil er Rauch aus dem Dach des Hauses dringen sah, verständigte ein Nachbar gegen 10.30 Uhr Polizei und Feuerwehr. Noch vor dem Eintreffen der Feuerwehr konnten alle Bewohner des Hauses sich selbst unverletzt ins Freie retten. Den Brand selbst brachte die Bad Windsheimer Feuerwehr schnell unter Kontrolle.

Wegen Glutnestern sind laut einer Mitteilung des Polizeipräsidiums Mittelfranken* derzeit allerdings noch Nachlöscharbeiten im Gange. Die Ermittlung liegt in den Händen der Ansbacher Kriminalpolizei. Sobald der Brandort betretbar ist, übernehmen die zuständigen Beamten die Ermittlungen vor Ort. *Merkur.de/bayern ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Übrigens: Die wichtigsten Geschichten aus dem schönen Nürnberg gibt‘s jetzt auch in unserem brandneuen, regelmäßigen Nürnberg-Newsletter.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare