Busse und Bahnen in Nürnberg. Sperrung U-Bahnhof
+
Der U-Bahnhof Muggenhof bleibt weiterhin gesperrt. (Symbolfoto)

Weitere Mängel entdeckt

U-Bahnhof Muggenhof: Sperrung der U-Bahnlinie U1 dauert an - Schienenersatzverkehr erfolgt

Die Sperrung am Nürnberger U-Bahnhof Muggenhof hält weiter an. Grund dafür sind weitere Mängel an der Brückenkonstruktion. So geht es weiter.

Nürnberg - Die Bauarbeiten am U-Bahnhof Muggenhof in Nürnberg* verzögern sich um zwei Wochen. Wie die Stadt Nürnberg in einer Pressemeldung mitteilte, wurden im Rahmen der Kernsanierung des etwa 50 Jahre alten Bahnhofs weitere Mängel entdeckt, welche die Baumaßnahmen verlängern.  

Bis einschließlich Samstag (12. Juni) wird der Abschnitt der U-Bahnlinie U1 zwischen Maximilianstraße und Fürth* Hauptbahnhof weiterhin von Schienenersatzverkehr in Form von Bussen gedeckt. Ursprünglich sollten die Bauarbeiten bereits zwei Wochen zuvor enden. 

Nürnberg: Bereits merkliche Fortschritte am U-Bahnhof Muggenhof

Die Bauarbeiten rund um die Kernsanierung hatten bereits im November 2020 begonnen, seit 1. Februar ist die U-Bahnlinie U1 zwischen Nürnberg Hauptbahnhof* und Fürth unterbrochen. Dabei modernisiert das städtische U-Bahnbauamt und die VAG Verkehrs-Aktiengesellschaft Nürnberg das Bauwerk technisch wie baulich. 

Bei den Arbeiten selbst gibt es laut Pressemitteilung schon merkliche Fortschritte, so etwa am östlichen Zugang sowie in den darunter liegenden Technikräumen. Auch der Austausch der Brückenlager sei bereits erfolgt. Jedoch habe man im Rahmen der Arbeiten bislang nicht ersichtliche Mängel an der Brückenkonstruktion bemerkt, die weitere Arbeiten nötig machen. 

Nürnberg: Verkehrseinschränkungen durch Bauarbeiten am U-Bahnhof Muggenhof 

Aufgrund der Bauarbeiten wird der Verkehr umgeleitet. Rund um die Kreuzung Fürther Str./Sigmund- bzw. Adolf-Braun-Straße kommt es weiter zu Einschränkungen. Die Durchfahrt unterhalb des U-Bahnhofs ist bis einschließlich Freitag (2. Juli) nicht möglich. Die Fürther Straße ist parallel zum Bahnhof auf eine Fahrspur reduziert. Die nächsten Wendemöglichkeiten bestehen stadteinwärts an der Kreuzung mit der Muggenhofer Straße.

Der aus der Sigmundstraße kommende Schwerlastverkehr mit dem Ziel Frankenschnellweg wird über die Fürther Straße und die Maximilianstraße zur Auffahrt an der Jansenbrücke umgeleitet. Aufgrund der längeren Straßensperrung unter dem U-Bahnhof können für kommendes Jahr geplante Arbeiten vorgezogen werden. Die für 2022 geplante längere Sperrung verkürze sich durch die Änderung des Bauablaufs deutlich, heißt es in der Mitteilung.  *Merkur.de/bayern ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Übrigens: Die wichtigsten Geschichten aus Nürnberg gibt‘s jetzt auch in unserem brandneuen, regelmäßigen Nürnberg-Newsletter.

Auch interessant

Kommentare