Straßenbahnen
+
Straßenbahnen in Nürnberg konnten am Dienstagabend nicht mehr fahren. Grund war ein Baustellenunfall. (Symbolbild)

Verkehrschaos in Frankenmetropole

Baustellenunfall in Nürnberg: Straßenbahnbetrieb am Dienstagabend teilweise komplett lahmgelegt

Am Nürnberger Aufseßplatz kam es am Dienstagabend zu einem Baustellenunfall, der die Straßenbahn in Teilen der Stadt lahmlegte. Ein Verkehrschaos war die Folge.

Nürnberg – Am Dienstagabend (20. April) ging rund um den Aufseßplatz in Nürnberg* nichts mehr. Grund dafür: Baustellenschutt vom Abriss des ehemaligen Kaufhauses ist über die Absperrungen hinausgestürzt, wie die nordbayern.de berichtete. Dabei traf mindestens ein Teil die Straßenbahndrähte und riss diese ein.

Baustellenunfall in Nürnberg führte zu einem Verkehrschaos: Tram lahmgelegt 

Die Folge: Die Tram konnte in Teilen Nürnbergs nicht mehr fahren. Die Straßenbahnlinien 5 und 6 waren massiv beeinträchtigt. Durch die begonnenen Arbeiten an den Drähten waren die anliegenden Straßen gesperrt, was zudem zu einem Verkehrschaos führte.  

Gegen 22 Uhr waren die Reparaturen und Kontrollen abgeschlossen. Die Polizei überprüfte in dieser Zeit, ob weitere Schäden in der Umgebung vorlagen. Verletzte gab es zum Glück keine. *Merkur.de/bayern ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Übrigens: Die wichtigsten Geschichten aus dem schönen Nürnberg gibt‘s jetzt auch in unserem brandneuen, regelmäßigen Nürnberg-Newsletter.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare