Deutsche Bahn stellt neuen S-Bahn Zug vor
+
Die S-Bahn in Nürnberg soll bald bis Simmelsdorf-Hüttenbach fahren.

Von der Frankenmetropole ins Umland

Nürnberg: Hoffnung für Pendler - S-Bahn-Strecke soll deutlich erweitert werden

  • Laura Forster
    vonLaura Forster
    schließen

Bürger aus dem Nürnberger Umland können sich freuen. Die S-Bahn soll um 60 Kilometer verlängert werden, doch der genaue Zeitpunkt steht noch nicht fest.

Nürnberg - Seit mehr als 30 Jahren gibt es die Nürnberger S-Bahn schon. Nun soll das Netz erweitert und ausgebaut werden. Geplant ist eine neue Verbindung vom Nürnberger Hauptbahnhof ins Pegnitz- und Schnaittachtal, das vereinbarten am Montag, 27. April, Bayerns Verkehrsministerin Kerstin Schreyer (CSU) und der Konzernbevollmächtigte der Deutschen Bahn für Bayern, Klaus-Dieter Josel.

S-Bahn Erweiterung im Nordosten von Nürnberg - Verkehrsministerin Schreyer unterzeichnet Pläne

Das Projekt „Sektor Nordost“ soll die S-Bahn von Nürnberg bis in den Nordosten nach Simmelsdorf-Hüttenbach und Hersbruck rechts der Pegnitz/Neuhaus an der Pegnitz erweitern. Bevor der Bau startet, müssen jedoch noch einige Dinge geklärt werden. Denn die S-Bahn-Erweiterung sei laut Bahn nur wirtschaftlich, wenn zum selben Zeitpunkt auch die Elektrifizierung der Strecke zwischen Nürnberg und Marktredwitz umgesetzt wird, berichtet der BR. Von Nürnberg bis Neuhaus verläuft die S-Bahn-Strecke nämlich auf einem Abschnitt der Franken-Sachsen-Magistrale, der noch ausgebaut werden muss. Dafür ist Ende letzten Jahres die Vorplanung abgeschlossen worden. Vor einiger Zeit kam es zu einem schrecklichen Vorfall in der Nürnberger S-Bahn.

Nürnberg: S-Bahn soll um 60 Kilometer erweitert werden - Freistaat unterstützt mit 2,65 Millionen

„Der Ball liegt jetzt im Feld vom Bund. Dieser muss sich zügig zum Projekt der Franken-Sachsen-Magistrale bekennen und die Planungen ohne Stillstand fortführen, um sowohl die Franken-Sachsen-Magistrale als auch die S-Bahn-Maßnahme schnellstmöglich realisieren zu können“, äußerte sich die Verkehrsministerin. Der genau Zeitplan für die 60 Kilometer lange Erweiterung der S-Bahn-Strecke ist noch ungewiss. Fest steht dagegen, dass der Freistaat die jetzt beschlossenen Vorplanungen mit 2,65 Millionen Euro unterstützen wird. (lf/dpa)

Übrigens: Die wichtigsten Geschichten aus dem schönen Nürnberg gibt‘s jetzt auch in unserem brandneuen, regelmäßigen Nürnberg-Newsletter.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare