Ein Paar läuft mit Maske an einem Laden vorbei, der Click & Meet anbietet.
+
„Click and meet“: Mit vorheriger Terminvergabe darf der Einzelhandel in Nürnberg Kunden empfangen.

Inzidenz unter 100

„Click and meet“: Einzelhandel öffnet mit Terminvergabe in Nürnberg

  • vonTanja Kipke
    schließen

„Click and Collect“ ist jetzt auch in Nürnberg möglich. Die hohen Corona-Zahlen lassen eine normale Öffnung des Einzelhandels nicht zu. 

Nürnberg - In Bayern* dürfen nach der neuen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung Verkäufer ihre Geschäfte nach und nach wieder öffnen. In Kommunen mit einer Inzidenz unter 50 darf der Einzelhandel ohne Terminvergabe seit Montag wieder Kunden empfangen - natürlich nur mit den nötigen Corona-Auflagen. Das tragen einer FFP2-Maske ist weiterhin für Kunden Pflicht, genauso bleibt der Mindestabstand von 1,5 Metern bestehen. Pro zehn Quadratmeter Fläche darf nur ein Kunde in den Laden gelassen werden.

Nürnberg: Inzidenzwert ist zu hoch für Öffnung ohne Terminvergabe

In Nürnberg liegt die 7-Tages-Inzidenz weiterhin etwas unter 100. Daher darf der Einzelhandel nicht seine Türen öffnen. Jedoch ist ab Montag, 8. März in vielen Geschäften „click and meet“ möglich. Kunden können nach vorheriger Terminbuchung (telefonisch oder online) den gewünschten Laden für einen begrenzten Zeitraum betreten.

Dabei gelten strenge Schutz- und Hygienevorgaben. 40 Quadratmeter Verkaufsfläche für einen Kunden, FFP2-Maskenpflicht, Kontaktdatenerfassung und ein Mindestabstand von 1,5 Metern. Das teilte die Stadt Nürnberg in einer Pressemitteilung mit. Nürnbergs Wirtschafts- und Wissenschaftsreferent Dr. Michael Fraas sagt hierzu: „Die Einkaufsmöglichkeit per ‚click and meet‘ ist ein weiterer Öffnungsschritt. Und für uns alle ist es eine weitere Möglichkeit, den lokalen Einzelhandel zu stärken.“

Nürnberg: Was passiert wenn die Inzidenz über 100 steigt?

In der Pressemitteilung heißt es, wenn der Inzidenzwert in drei aufeinanderfolgenden Tagen überschritten wird, die Stadt dies amtlich bekannt machen muss. Daraufhin müssen Geschäfte „click and meet“ wieder beenden. Dies erfolgt frühestens am ersten Tag der Bekanntmachung und spätestens am zweiten Tag. Somit gäbe es einen „Puffer“ von vier bis fünf Tagen, heißt es in der Mitteilung weiter. (tk) *Merkur.de/bayern ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Weitere Nachrichten aus Nürnberg und der Region bekommen Sie immer aktuell bei uns.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare