Immer wieder brechen Auzubis in der Pflege ihre Ausbildung ab.
+
Immer wieder brechen Auzubis in der Pflege ihre Ausbildung ab. (Symbolbild)

Offenes Ohr für junge Menschen

Stadt sucht Ehrenamtliche: Unterstützung für Auszubildende in der Pflege

Die Initiative VerA sucht in Nürnberg Ehrenamtliche mit Einfühlungsvermögen, die junge Auszubildende in der Pflege einige Zeit lang begleiten möchten. 

Nürnberg – Viele junge Menschen brechen ihre Berufsausbildung vorzeitig ab. Leider auch in Pflegeberufen. Der Pflegebereich verliert dadurch dringend benötigte Fachkräfte. Während der Corona*-Pandemie zeigt sich das besonders schmerzlich.

Nürnberg: Zahl der Ausbildungsabbrüche soll verringert werden

Um das Problem zu mildern, wurde die Initiative VerA (Verhinderung von Ausbildungsabbrüchen) gegründet, berichtet die Stadt Nürnberg*. Ehrenamtliche begleiten Auszubildende dabei ein Stück auf ihrem Weg. Sie nehmen sich Zeit, um jungen Menschen bei fachlichen oder persönlichen Problemen wie mangelnden Sprachkenntnissen oder Prüfungsangst zu helfen. Damit leisten sie einen wichtigen Beitrag für die Gesellschaft.

Stadt Nürnberg sucht Ehrenamtliche mit Einfühlungsvermögen

Das Bündnis für Familie und der Senioren Experten Service (SES) suchen nun Menschen, die sich bei VerA engagieren möchten. Wer Einfühlungsvermögen hat, ist willkommen. Die Ehrenamtlichen werden mit einem regelmäßigen Erfahrungsaustausch durch den SES unterstützt. Außerdem erhalten sie eine monatliche Aufwandsentschädigung.

Interessierte können sich bei Doris Reinecke vom Bündnis für Familie unter der Nummer 09 11 23 17 36 0 melden. Alternativ bei Konrad Braun, Regionalkoordinator von VerA unter der Nummer 09 11 75 30 12 3 oder 01 51 11 73 68 10. E-Mail: nuernberg@vera.ses-bonn.de. *Merkur.de/bayern ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Übrigens: Unser Nürnberg-Newsletter informiert Sie rund um die anstehende Bundestagswahl über alle Entwicklungen und Ergebnisse aus dem Franken-Metropole – und natürlich auch über alle anderen wichtigen Geschichten aus Nürnberg.

Auch interessant

Kommentare