Nahaufnahme Polizei Uniform (Rückenaufschrift)
+
Bei einer Kontrolle von zwei jungen Männern entdeckten Beamten mehre Plomben mit Marihuana. (Symbolfoto)

Hektik verriet sie 

Polizei entdeckt Betäubungsmittel bei zwei Männern – Einer ist womöglich Dealer

In der Güterhallenstraße in Erlangen sind Beamte bei einer Streiffahrt auf zwei hektische Männer aufmerksam geworden. Die beiden hatten Betäubungsmittel dabei.

Erlangen - Am Donnerstagabend (15. April) haben Beamte der Polizeiinspektion Erlangen*-Stadt zwei Männer mit Betäubungsmitteln überführt. Die beiden Männer waren einer Streife aufgefallen, da sie hektisch Gegenstände versteckten, als sie die Beamten entdeckten.

Die Streife war gegen 18.30 Uhr im Bereich der Güterhallenstraße in Erlangen bei Nürnberg* unterwegs. Ein 21-jähriger und ein 30-jähriger Mann wurden auffällig nervös, als sie die Beamten bemerkten. Wie das Polizeipräsidium Mittelfranken* schreibt, hätten die beiden „hektisch“ versucht, Gegenstände zu verstecken, als die Streife vorfuhr.

Erlangen: Junge Männer verstecken Marihuana - Beamte erwischen mutmaßlichen Dealer

Die Beamten unterzogen die Männer daraufhin einer Kontrolle und konnten an der Stelle, an der sich die beiden zuvor zu schaffen gemacht hatten, mehrere Plomben mit Marihuana auffinden. Weil sich im Laufe der weiteren Ermittlungen der Verdacht erhärtete, dass der 21-Jährige mutmaßlich Handel mit den Betäubungsmitteln betreibt, ordnete ein Staatsanwalt die Durchsuchung seiner Wohnung an.

Und auch hier wurden die Beamten fündig: Die Polizisten stellten insgesamt mehrere Dutzend Gramm Marihuana sicher. Die Beamten leiteten gegen die Männer ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts des unerlaubten Besitzes von Betäubungsmitteln ein. Der 21-Jährige muss sich außerdem wegen des Verdachts des unerlaubten Handels mit Betäubungsmitteln verantworten. *Merkur.de/bayern ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Übrigens: Die wichtigsten Geschichten aus dem schönen Nürnberg gibt‘s jetzt auch in unserem brandneuen, regelmäßigen Nürnberg-Newsletter.

Auch interessant

Kommentare