Ein Krankenwagen fährt mit Blaulicht durch die Innenstadt
+
Auf den Weg ins Krankenhaus verstarb ein Fahrradfahrer, den zuvor eine Autofahrerin auf der Straße liegen hat sehen.

Wie kam es dazu?

Fahrradfahrer nach schwerem Sturz im Krankenhaus verstorben – Polizei sucht Unfallzeugen

Nach einem schweren Sturz ist ein 63-jähriger Fahrradfahrer in Nürnberg gestorben. Die Polizei ermittelt und bittet um Zeugenhinweise.

Nürnberg – Nach einem schweren Sturz am Donnerstagmorgen (22.Juli) ist ein 63-jähriger Radfahrer kurz darauf im Krankenhaus gestorben. Er erlag seinen Verletzungen. Wie das Polizeipräsidium Mittelfranken* mitteilt, sucht die Verkehrspolizei Zeugen, die den Unfall im Nürnberger* Stadtteil Wetzendorf beobachtet haben.

Nürnberg: Frau entdeckte gestürzten Radler

Gegen 7 Uhr entdeckte eine Autofahrerin den gestürzten Mann im Bereich der Bamberger Straße Ecke Frauentaler Weg. Sofort alarmierte sie die Polizei sowie den Rettungsdienst. Gemeinsam mit Passanten startete sie die Reanimation des Mannes. Nach dem Eintreffen der Rettungskräfte wurde der 63-Jährige zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus eingeliefert. Trotz der sofort eingeleiteten Wiederbelebungsmaßnahmen erlag er dort seinen Verletzungen.

Nürnberg: Polizei sucht nun nach Zeugen zum Unfallhergang

Noch ist völlig unklar, wie es zu dem Sturz des Mannes gekommen war. Darum bittet die Verkehrspolizei Nürnberg, die vor Ort die Ermittlungen zur Klärung der Unfallursache aufgenommen hat, um Zeugen. Wer etwas gesehen hat, soll sich unter der Telefonnummer 0911 6583 – 1530 melden. *Merkur.de/bayern ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Übrigens: Die wichtigsten Geschichten aus dem schönen Nürnberg gibt‘s jetzt auch in unserem brandneuen, regelmäßigen Nürnberg-Newsletter.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare