Zeppelin Bühne des Festivals Rock im Park bei Abenddämmerung.
+
Die Festivals „Rock im Park“ und „Rock am Ring“ wurden offiziell wegen Corona abgesagt. Neues Bonsai-Festival ist ein kleiner Trost für Festivalfans.

Im Garten der MUZ

Trotz Corona-Pandemie: Neues Bonsai-Festival startet im Juli in Nürnberg - Line-Up noch offen

  • vonTanja Kipke
    schließen

Ein neues Festival mitten in der Corona-Pandemie? Genau das plant die Musikzentrale in Nürnberg für diesen Sommer. So soll das Bonsai-Festival aussehen.

Nürnberg - Mitten in der Corona*-Krise startet die Nürnberger Musikzentrale (MUZ) ein neues Projekt. Nürnberg* soll im Sommer ein neues Festival bekommen. Die erste Ausgabe findet schon dieses Jahr vom 9. bis 10. Juli statt -  ein Vorgeschmack auf die große Ausgabe, die 2022 am Wöhrder See stattfinden soll. Im Zentrum der Veranstaltung steht der Do-It-Yourself-Charakter.

Nürnberg: Neues Festival startet - Planung und Gestaltung liegt bei jungen Kulturinteressenten

Im Garten der MUZ in Nürnberg-Gostenhof steigt am zweiten Juli-Wochenende die erste Ausgabe des neuen Bonsai-Festivals, wie die Musikzentrale in einer Mitteilung bekannt gibt. Da die Lage um die Pandemie immer noch ungewiss sei, plane man die Durchführung mit den aktuellen Corona-Auflagen. Geplant und gestaltet wird das Ganze von jungen und aktiven Kulturinteressenten.

„Programm, Deko, Technik und Kommunikation - In verschiedenen Arbeitsgruppen bringen sich derzeit rund 30 Menschen und Initiativen ein und gestalten ein Festival, das offen und für alle zugänglich sein soll“, heißt es in der Mitteilung. Themen wie Nachhaltigkeit, Inklusion, Diversität und kulturelle Vielfalt stehen im Vordergrund und lassen sich in verschiedenen Programmpunkten wiederfinden. Die Planungen seien schon vorangeschritten, aber für Interessierte gibt es weiterhin die Möglichkeit mitzumachen und sich in die Organisation einzubringen, heißt es in der Mitteilung.

Video: Wegen Pandemie - „Rock im Park“ und „Rock am Ring“ 2021 abgesagt

Die „lästigen“ Behördengänge wolle das MUZ und die Luise übernehmen. Auch für die benötigte Infrastruktur werde man sorgen. Neben musikalischen Auftritten seien auch Workshops und Diskussionen denkbar. Lokale Künstler:innen verschiedener Musikgenres werden - wie auch schon bei der großen Schwester, dem Klüpfel Open Air - beim neuen Bonsai-Festival auftreten können. Wer genau im Line-Up stehen wird, ist derzeit noch offen. Nach der Absage des berühmten Nürnberger Festivals „Rock im Park“ ist das ein kleiner Trost für viele Festivalfans. *Merkur.de/bayern ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Übrigens: Die wichtigsten Geschichten aus dem schönen Nürnberg gibt‘s jetzt auch in unserem brandneuen, regelmäßigen Nürnberg-Newsletter.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare