Ein kleines Mädchen (6) wurde in Fürth mit ihrem Kettcar von einem Transporter erfasst.
+
Ein kleines Mädchen (6) wurde in Fürth mit ihrem Kettcar von einem Transporter erfasst. (Symbolfoto)

Schwer verletzt

Unfall in Fürth: Von Transporter erfasst - Mädchen (6) gerät mit ihrem Kettcar unter die Reifen

  • Thomas Eldersch
    vonThomas Eldersch
    schließen

Beim Abbiegen kam am Samstagmittag ein kleines Mädchen unter die Reifen eines Transporters. Es wurde mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht.

Fürth - Zu einem tragischen Unfall kam es am Samstagmittag im Fürther Stadtteil Burgfarnbach. Ein sechsjähriges Mädchen geriet mit ihrem Kettcar unter einen Transporter und wurde verletzt.

Unfall in Fürth: Sechsjährige wird von Transporter angefahren und verletzt

Es war gegen 12.45 Uhr als eine 68-Jährige mit ihrem Transporter im Fürther Stadtteil Burgfarnbach unterwegs war, schreibt die Polizei Mittelfranken* in einer Pressemitteilung. Sie wollte mit ihrem Wagen nach rechts in den Drosselweg abbiegen. Dabei erfasste sie aus bislang noch ungeklärter Ursache ein sechsjähriges Mädchen auf ihrem Kettcar. Das Kind geriet bei dem Unfall mit ihrem Bein unter den Vorderreifen des Transporters, schreibt die Polizei.

Die Eltern bekamen den Unfall mit und eilten zu Hilfe. Sie schafften es mit der Unterstützung einer weiteren Person, das Mädchen unter dem Transporter zu befreien. Der verständigte Rettungsdienst kümmerte sich um das Kind und brachte es mit schweren Verletzungen am Bein in ein Krankenhaus. Lebensgefahr bestand nicht, so die Polizei.

Unfall in Fürth: Verkehrspolizei übernimmt Ermittlungen

Die Ermittlungen hat die Verkehrspolizei Fürth übernommen. Sie ermitteln jetzt unter anderem gegen die Fahrerin des Transporters wegen des Verdachts der fahrlässigen Körperverletzung. Zeugen des Unfalls können sich bei der Polizei melden. (tel) *Merkur.de/bayern ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Übrigens: Die wichtigsten Geschichten aus dem schönen Nürnberg* gibt‘s jetzt auch in unserem brandneuen, regelmäßigen Nürnberg-Newsletter.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion