1. Startseite
  2. Bayern
  3. Nürnberg & Franken

Nürnberg richtet Gedenkfeier für Opfer der Corona-Pandemie aus

Erstellt:

Kommentare

Mehrere Menschen befinden sich in einer Schweigeminute
Nürnbergs Oberbürgermeister Marcus König (vorne) wird am 10. Oktober gemeinsam mit anderen Menschen den Opfern der Corona-Pandemie gedenken. (Archivbild) © Timm Schamberger/dpa

Die Stadt Nürnberg richtet eine Gedenkfeier für die Opfer der Corona-Pandemie aus. Sie wird am 10. Oktober um 11.30 Uhr auf dem Klarissenplatz stattfinden.  

Nürnberg - Seit Beginn der Corona-Pandemie sind in Nürnberg* 980 Menschen mit oder an den Folgen des Coronavirus* gestorben (Stand 6. Oktober, Quelle: RKI). Die Stadt Nürnberg plant gemeinsam mit dem Rat der Religionen eine öffentliche Gedenkfeier für die Opfer der Corona-Pandemie. Diese wird am Sonntag (10. Oktober) um 11.30 Uhr auf dem Klarissenplatz stattfinden, wie das Rathaus in einer Pressemitteilung bekannt gibt.  

Nürnberg: OB König führt durch die Veranstaltung 

Durch die Veranstaltung führen Oberbürgermeister Marcus König, Gabriella Demitri-Eljojo vom Rat der Religionen, Dekan Christopher Krieghoff für die christlichen Kirchen sowie der Künstler Johannes Pechstein. Im Rahmen dessen soll nicht nur den Verstorbenen gedacht werden. Auch ihren Angehörigen und Personen, die an den Langzeitfolgen einer Infektion mit dem Coronavirus leiden sowie Personen, die große wirtschaftliche Verluste beklagen, soll Mut zugesprochen werden. Alle Bürgerinnen und Bürger sind herzlichst eingeladen, an der Gedenkfeier teilzunehmen. *Merkur.de/bayern ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Übrigens: Unser Nürnberg-Newsletter informiert Sie regelmäßig über alle wichtigen Geschichten aus der Franken-Metropole. Melden Sie sich hier an.

Auch interessant

Kommentare