Wohnmobil vor Rapsfeld und alter Windmühle
+
Zwei junge Männer wollten in Nürnberg ein Wohnmobil stehlen. (Symbolbild)

Täter konnten fliehen

Männer wollen Wohnmobil in Nürnberg stehlen und donnern damit rückwärts gegen ein Verkehrsschild

Zwei junge Männer haben in Gostenhof versucht, ein Wohnmobil zu entwenden. Eine Zeugin ertappte die beiden Täter, die anschließend flohen.

Nürnberg/Gostenhof - Am Montag (12. April) versuchten zwei junge Männer ein Wohnmobil zu klauen. Das meldete das Polizeipräsidium Mittelfranken*. Bei dem verursachten Diebstahl entstand ein Sachschaden in Höhe von 1.000 Euro. Die Polizei sucht nun nach Zeugen.

Am späten Abend gegen 22.30 Uhr beobachtete eine Frau an der Roonstraße im Nürnberger* Stadtteil Gostenhof, wie zwei Männer ein Wohnmobil entwenden wollten. Sie machten ihr Vorhaben äußerst offensichtlich, indem sie mehrfach versuchten den Motor zu starten. Danach fuhren sie mit dem Fahrzeug rückwärts gegen ein Verkehrsschild. Die Kosten für die Schäden am Schild und dem Wohnmobil belaufen sich auf rund 1.000 Euro.

Versuchter Wohnmobil-Diebstahl im Nürnberger Stadtteil Gostenhof: Täter konnten fliehen

Daraufhin ging die Augenzeugin auf das Wohnmobil zu. Als die Täter das bemerkten, flüchteten sie durch ein Parkgrundstück in Richtung der Willstraße. Der Kriminaldauerdienst führte am Tatort eine Spurensicherung durch. Dennoch sucht das Fachkommissariat nach weiteren Zeugen.

Laut der Polizei haben beide Täter ein südländisches Aussehen, sind etwa 20 Jahre alt und 1,70 Meter groß. Einer der Männer hat lockiges Haar.

Wer Hinweise zu den Tatverdächtigen oder dem versuchten Diebstahl hat, kann sich unter der Telefonnummer 0911/2112-3333 melden. *Merkur.de/bayern ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare