1. Startseite
  2. Bayern
  3. Nürnberg & Franken

Vor den Augen der Polizei: Mann versucht Heroin zu schlucken - Beamte beschlagnahmen das Rauschgift

Erstellt:

Kommentare

Blaulicht
Die Polizei beschlagnahmte von einem Mann Rauschgift. © Patrick Pleul/dpa/Symbolbild

Die Polizei Nürnberg hat einen Mann beim Versuch erwischt, eine Plombe mit Heroin zu verschlucken. Die Beamten beschlagnahmten das Rauschgift.

Nürnberg - Am Samstagabend (18. September) wollte ein Mann in der Nürnberger* Innenstadt Heroin vor der Polizei verstecken. Dabei kam der 34-Jährige auf eine gefährliche Idee: Er versuchte eine Plastikplombe mit dem Rauschgift zu verschlucken. Streifenbeamten stellten den Mann und beschlagnahmten das Heroin, wie das Polizeipräsidium Mittelfranken* in einer Mitteilung schreibt. 

Nürnberg: Ermittlung wegen Verstoß gegen Betäubungsmittelgesetz 

Eine Polizeistreife der Inspektion Nürnberg-Mitte bemerkte den Mann gegen 17:30 Uhr im Bereich der Frauentormauer. Als der Mann die Beamten entdeckte, versuchte er, einen kleinen Gegenstand in seinem Mund verschwinden zu lassen. 

Bei einer anschließenden Kontrolle konnten die Beamten feststellen, dass es sich bei dem Gegenstand um eine Plastikplombe handelte. Der Mann gestand auf Vorhalt ein: In der Plombe befindet sich Heroin.  

Die Beamten stellten die Plombe samt Rauschgift sicher. Weiteres Rauschgift führte der Mann nicht mit sich. Gegen den 34-Jährigen läuft nun eine Anzeige wegen eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz. *Merkur.de/bayern ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Übrigens: Unser Nürnberg-Newsletter informiert Sie rund um die anstehende Bundestagswahl über alle Entwicklungen und Ergebnisse aus der Franken-Metropole – und natürlich auch über alle anderen wichtigen Geschichten aus Nürnberg.

Auch interessant

Kommentare