Hotel Schild
+
In einem Nürnberger Hotel entdeckten Mitarbeiter einen ungebetenen Gast, der sich heimlich selbst einquartiert hatte (Symbolbild).

Unbemerkt Zimmer bezogen

Eindringling macht es sich in leerem Hotelzimmer gemütlich - dann unterläuft ihm ein Fehler

  • Jonas Napiletzki
    vonJonas Napiletzki
    schließen

In einem Nürnberger Hotel ist ein Eindringling in einem Hotel aufgeflogen. Der 40-Jährige hatte unbemerkt ein Zimmer bezogen - bis er einen Fehler machte.

Nürnberg - Ein aus dem Fenster geworfenes Glas wurde einem ungebetenen Hotelgast in der Nürnberger Innenstadt* zum Verhängnis. Wie das Polizeipräsidium Mittelfranken* mitteilt, beobachteten Passanten den Wurf aus dem Fenster am Dienstagmittag, 2. März, gegen 12.15 Uhr. Die Augenzeugen informierten Hotelmitarbeiter über den Vorfall, welche das benannte Zimmer aufsuchten.

Nürnberg: Ungebetener Hotelgast in Zimmer gefunden - er hatte sich heimlich selbst einquartiert

„Dort trafen sie auf einen Mann, welcher sofort die Flucht ergriff“, schreiben die Beamten. Der Mann wohnte offenbar unbemerkt in dem Hotelzimmer. „Eine alarmierte Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Nürnberg-Mitte konnte den 40-jährigen Mann unweit des Hotels festnehmen.“ Offenbar hatte sich der ungebetene Gast unbemerkt Zutritt zu dem Anwesen verschafft und dort ein Hotelzimmer bezogen. „Wie lange sich der 40-Jährige dort aufhielt, konnte bislang nicht geklärt werden“, teilt das Präsidium mit.

Da in dem Zimmer mutmaßliches Diebesgut wie Mobiltelefone und Parfümtester aufgefunden wurden, leiteten die Beamten ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts des Diebstahls ein.

Über die aktuelle Corona-Lage in Nürnberg lesen Sie in unserem News-Ticker*. Mit Nachrichten aus der Frankenmetropole und Bayern bleiben Sie immer aktuell informiert. (nap) *Merkur.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Auch interessant

Kommentare