Zwei Polizisten gehen Streife in der Innenstadt.
+
In Nürnberg besprühte ein Mann Polizeibeamte mit einer Flüssigkeit. (Symbolbild)

Angriff auf Polizisten 

Polizei sucht Zeugen: Nürnberger Beamte mit unbekannter Flüssigkeit besprüht

In der Nürnberger Innenstadt hat ein Mann vier Polizisten mit einer unbekannten Flüssigkeit besprüht. Die Polizei bittet um Zeugenhinweise.

Nürnberg - Am Samstagabend (27. März) wurden vier Polizeibeamte von einem Mann vermutlich mit Reizgas besprüht, wie die Polizei Mittelfranken* am Sonntag berichtete. Das Fachkommissariat der Nürnberger Kriminalpolizei bittet nun um Zeugenhinweise.

Der Vorfall ereignete sich gegen 18 Uhr auf der Vorderen Insel Schütt in Nürnberg*. Die Beamten wurden auf eine Gruppe mit fünf Personen aufmerksam und führten eine Personenkontrolle durch. Daraufhin besprühte ein Mann aus der Gruppe die Polizisten mit einer Flüssigkeit. Vermutlich handelte es sich dabei um ein Reizgas. Obwohl die Polizisten dem Mann Handschellen angelegt hatten, wehrte er sich und versuchte, der Situation zu entfliehen.

Nürnberg: Angegriffener Polizist musste ins Krankenhaus

Die angegriffenen Polizisten mussten nach dem Ereignis medizinisch behandelt werden. Das Gas sorgte für eine starke Augenreizung. Einer der vier Beamten musste sogar zur Behandlung ins Krankenhaus. Der Grund für den Angriff und um was für ein Gas es sich genau handelt hat, ist noch unklar. Für die weiteren Ermittlungen ist das Fachkommissariat der Nürnberger Kriminalpolizei zuständig. Zeugen der Tat können Hinweise unter der Telefonnummer (09 11) 21 12 33 33 melden. *Merkur.de/bayern ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Weitere Nachrichten aus Nürnberg und der Region bekommen Sie immer aktuell bei uns.

Übrigens: Die wichtigsten Geschichten aus dem schönen Nürnberg gibt‘s jetzt auch in unserem brandneuen, regelmäßigen Nürnberg-Newsletter.

Auch interessant

Kommentare