Oberbürgermeister Marcus König legt beim Graffiti Hand an.
+
Oberbürgermeister Marcus König legt beim Graffiti Hand an.

Von Künstler Kai Schmidt

OB Koenig hält sein Versprechen: Neues Graffiti-Kunstwerk auf dem Spielplatz im Annapark ist fertig

Der Bogen auf dem Spielplatz im Annapark ist aufgewertet worden. Künstler Kai Schmidt erschuf ein Graffiti, das dort dauerhaft bleiben soll.

Nürnberg – Auf dem Spielplatz im Annapark in Nürnberg* können die Bürger ein neues Graffiti-Kunstwerk bewundern. Dieses hat Oberbürgermeister Marcus König gemeinsam mit dem Künstler Kai Schmidt am Dienstag (14.09.) fertiggestellt, wie die Stadt in einer Mitteilung schreibt. Das Graffiti entstand im Rahmen der temporär konzipierten Kulturplattform KommVorZone, die vom Amt für Kultur und Freizeit (KUF) im Südpunkt gemeinsam mit der Nachbarschaft aus der Südstadt konzipiert wurde. Nach 100 Veranstaltungen und zwei Monaten endete sie gegen Ende Juli.

Nürnberg: Graffitikünstler gestalteten den Rundbogen

Da der Rundbogen auf dem Spielplatz im Annapark durch jede Menge kleine Schmierereien nicht einladend war, schlug die ehrenamtliche Programmgruppe der KommVorZone vor, den Bogen aufzuwerten. Oberbürgermeister Marcus König willigte ein, den Bogen mit einem Graffitikonzept aufzuwerten und damit die Aufenthaltsqualität zu steigern.

Im Projektverlauf kontaktierte die KommVorZone Graffitikünstlern aus der Südstadt. Die Wahl fiel auf Kai Schmidt, der in Nürnberg aufgewachsen ist. Gemeinsam mit dem Nürnberger Oberbürgermeistern vollendete der Künstler das Graffiti. Der Künstler und Nürnbergs Oberbürgermeister vollendeten letztendlich gemeinsam das Graffiti-Kunstwerk.

Nürnberg: Kai Schmidt ist seit Jahren in der Szene unterwegs

Kai Schmidt gründete Ende der 1990er Jahre eine Skateboard-Crew: die Gleißhammer Skate Posse (GSP). Deren Kürzel verbreitete er an den Wänden der Stadt, was für Aufsehen sorgte. Schmidt musste deshalb auch vor Gericht und Haftstrafen antreten. Mittlerweile betreibt er seine Kunst nur noch legal. Für ihn ist es nun eine besondere Anerkennung, dass er das Graffiti im Annapark erschaffen durfte. *Merkur.de/bayern ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Übrigens: Unser Nürnberg-Newsletter informiert Sie rund um die anstehende Bundestagswahl über alle Entwicklungen und Ergebnisse aus der Franken-Metropole – und natürlich auch über alle anderen wichtigen Geschichten aus Nürnberg.

Auch interessant

Kommentare