Mann klaut Geldbeutel aus der Tasche einer Frau.
+
Taschendiebe treiben in Nürnberg ihr Unwesen.

 Polizei sucht Zeugen 

Taschendiebe schlugen in Nürnberg zu - Wer hat etwas gesehen?

In mehreren Stadtteilen Nürnbergs trieben sich Taschendiebe umher. Sie schlugen mehrmals zu. Die Polizei sucht nun nach Zeugen. 

Nürnberg - Zu Diebstählen und Diebstahlversuchen kam es am Donnerstag in den Nürnberger Stadtteilen Gostenhof und St. Leonhard. So heißt es in einer Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Mittelfranken*. Der erste Fall ereignete sich gegen 11 Uhr. Eine 14-Jährige bemerkte in der Spenglerstraße im Stadtteil Gostenhof, dass sich zwei Männer an ihrem Rucksack zu schaffen machten. Die Jugendliche reagierte sofort und drehte ihren Rucksack nach vorne, worauf die Unbekannten das Weite suchten. 

Wenige Meter entfernt kam es kurze Zeit später in Nürnberg* zu einem erneuten Vorfall. In ihrem Hausflur in der Rothenburger Straße verwickelten zwei Männer eine 53-Jährige in ein Gespräch und nutzten den Moment der Unaufmerksamkeit, um der Frau ihren Geldbeutel aus der Tasche zu stehlen. Den Dieben gelang es, unerkannt zu flüchten, heißt es im Bericht weiter.  

Nürnberg: Taschendiebe lenken mit Fragen Passanten ab

Gegen 12 Uhr wurde auch in St. Leonard eine 81-Jährige Opfer eines solchen Diebstahls. Ein Mann sprach die ältere Dame auf einem Supermarktparkplatz in der Konstanzenstraße an, um sie nach einer Spende zu fragen. Nachdem sie dies ablehnte und ihre Einkäufe in ihr Fahrzeug lud, konnte der Täter heimlich ihren Geldbeutel entwenden. 

Zum Schutz gegen Taschendiebstähle empfiehlt die Polizei in der Mitteilung, Geldbörsen nicht oben in Einkaufstasche, -korb oder -wagen zu legen, sondern körpernah bei sich zu tragen. Sie rät, Handtaschen im Kaufhaus, Restaurant oder Laden nicht an Stuhllehnen zu hängen und nicht unbeaufsichtigt stehenzulassen. 

Ob die verschiedenen Taten zusammenhängen, prüft die Kriminalpolizei derzeit. Dafür sucht sie nach Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu den Diebstählen geben können oder denen sonst verdächtige Personen aufgefallen sind. Die Polizei bittet Zeugen, die Angaben zu den Vorfällen machen können, sich bei der Polizeiinspektion Nürnberg-West unter der Telefonnummer (09 11) 6 58 30 zu melden.  *Merkur.de/bayern ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Weitere Nachrichten aus Nürnberg und der Region bekommen Sie immer aktuell bei uns.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare