Symbolbild bayerischer Polizeibeamte - Close-Up.
+
Die Polizei nahm einen 21-Jährigen Verdächtigen in Nürnberg fest. (Symbolfoto)

 Verdächtiger in Haft

Nürnberg: Räuberische Erpressung aufgeklärt - Polizei fahndete sechs Wochen nach dreistem Angreifer

Glückliche Wendung: Sechs Wochen nach einer räuberischen Erpressung im Nürnberger Stadtteil St. Leonhard konnte die Polizei nun einen Tatverdächtigen festnehmen.

Nürnberg - Nach rund sechs Wochen konnten die Beamten der Polizei Nürnberg-Fürth in einem Erpressungsfall einen 21-Jährigen festnehmen. Dies berichtet das Polizeipräsidium Mittelfranken* in einer Pressemitteilung. Am Nachmittag des 2. Februar 2021 hatte ein junger Mann ein Pärchen in der Marie-Beeg-Straße auf Höhe des dortigen Quartiersplatzes angepöbelt. Der 36-Jährige und seine gleichaltrige Begleiterin liefen darauf zunächst weiter in Richtung der Kurt-Karl-Doberer-Straße.

Dort hielt der mutmaßliche Täter den Mann fest und forderte sein Mobiltelefon von ihm. Der Geschädigte gab dem Täter schließlich sein Handy und wollte gerade mit seiner Begleitung flüchten, als der Angreifer ihm das Telefon wieder hinterher schmiss. Der Mann nahm sein Handy wieder an sich und versuchte anschließend, den Angreifer zu verfolgen und ihn festzuhalten. Dies gelang ihm vorerst auch, heißt es in der Mitteilung weiter. Es folgte ein Gerangel. Der Täter konnte daraufhin mitsamt des gestohlenen Handys in Richtung Rothenburger Straße flüchten.

Nürnberg: Räuberische Erpressung aufgeklärt - Verdächtiger sitzt in Untersuchungshaft

In den darauffolgenden Ermittlungen der Nürnberger Kriminalpolizei ergaben sich konkrete Hinweise auf einen 21-jährigen Verdächtigen. Unter anderem hatten Zeugen den jungen Mann bei einer Wahllichtbildvorlage zweifelsfrei wiedererkannt. Bei einer Durchsuchung am 10. März in Nürnberg* konnten die Ermittler weitere Beweismittel sicherstellen. Die Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth stellte einen Haftantrag gegen den Tatverdächtigen, der inzwischen dem Ermittlungsrichter vorgeführt wurde und nun in Untersuchungshaft sitzt, wie die Polizei in der Mitteilung berichtet. *Merkur.de/bayern ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Weitere Nachrichten aus Nürnberg und der Region bekommen Sie immer aktuell bei uns.

Auch interessant

Kommentare