Feuerwehr
+
Zu einem Großeinsatz musste die Feuerwehr Nürnberg ausrücken. (Symbolbild)

Alle blieben unverletzt 

Großeinsatz für die Nürnberger Feuerwehr: Deckenlampe in Kindergarten explodiert

In einem Kindergarten im Nürnberger Stadtteil Thon hat eine Lampe Feuer gefangen. Die Feuerwehr rückte mit einem Großaufgebot an und konnte den Brand löschen. 

Nürnberg - Das Einsatzstichwort „Brand Kindergarten“ hat am Wochenbeginn zu einem Einsatz vieler Feuerwehrfahrzeuge und des Rettungsdienstes in im Nürnberger* Stadtteil Thon geführt. Am Montag (19. April) gegen 8.30 Uhr rief eine Erzieherin in der Integrierten Leitstelle Nürnberg an und meldete eine Explosion und ein Schwelen in einer der Deckenlampen.

Gemäß der Einsatzvorplanung für Brände in Kindergärten machten sich zwei Löschzüge und der Rettungsdienst auf den Weg nach Thon. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte waren bereits alle fünf Kinder und die drei Beschäftigten vor dem Gebäude versammelt. Alle Beteiligten waren unverletzt. Zum Wärmeerhalt wurden die Kinder in den Rettungswagen gebracht, heißt es in einem Bericht der Feuerwehr Nürnberg*.

Großeinsatz der Feuerwehr: Gruppe durfte noch am selben Tag zurück in den Kindergarten

Von dort aus konnten sie beobachten, wie die Feuerwehrleute die schwelende Lampe abmontierten und vor das Gebäude brachten. Anschließend wurde die Elektrik abgeklemmt und die abgehängte Decke mit der Wärmebildkamera kontrolliert. Nach kurzem Lüften konnte die gesamte Gruppe zurück in den Kindergarten und die Einheiten der Feuerwehr und des Rettungsdienstes rückten wieder ab. *Merkur.de/bayern ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Übrigens: Die wichtigsten Geschichten aus dem schönen Nürnberg gibt‘s jetzt auch in unserem brandneuen, regelmäßigen Nürnberg-Newsletter.

Auch interessant

Kommentare