Symbolbild bayerischer Polizeibeamte - Close-Up.
+
Ein bislang unbekannter Mann entblößte sich in seinem Pkw vor einer Frau. Die Polizei sucht nach Zeugen. (Symbolfoto)

Polizei sucht Zeugen

Exhibitionist im Nürnberger Land: SUV-Fahrer entblößt sich vor Frau in Burgthann

An einer Straße zwischen Burgthann und Postbauer-Heng verwickelte ein SUV-Fahrer eine Frau ins Gespräch und entblößte sich dann vor ihr. 

Nürnberger Land/Burgthann - Ein unbekannter Mann hat sich am vergangenen Donnerstag (1. April) zwischen den Ortschaften Burgthann im Nürnberger Land* und Postbauer-Heng im Landkreis Neumarkt in der Oberpfalz vor einer Frau entblößt. Die Kriminalpolizei bittet um Zeugenhinweise. 

Die betroffene Frau war laut einer Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Mittelfranken* um kurz nach 15 Uhr zu Fuß entlang der Verbindungsstraße zwischen dem Burgthanner Ortsteil Ezelsdorf und dem Postbauer-Henger Ortsteil Buch unterwegs. Auf Höhe der dortigen Tennisplätze sprach ein unbekannter Mann die Frau aus seinem Auto, einem silberfarbenen SUV, heraus an. 

Exhibitionist im Nürnberger Land: Mann in SUV zieht vor Frau blank

Im Verlauf des Gesprächs zog der Mann plötzlich seine Hose herunter und entblößte sich so vor der Frau. Anschließend fuhr der Unbekannte in Richtung des Ortsteils Ezelsdorf weiter. Die Kriminalpolizei Schwabach hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet nun um Zeugenhinweise. Der unbekannte Mann soll ein geschätztes Alter von Mitte bis Ende 20 haben, ein europäisches Erscheinungsbild sowie normal dichtes und kurzes Haar. Er sprach Deutsch sowie gebrochen Englisch und war in einem silbergrauen SUV unterwegs.

Wer etwas gesehen hat oder Hinweise zur Identität des mutmaßlichen Exhibitionisten sowie seinem Fahrzeug geben kann, kann unter der Rufnummer (09 11) 21 12 33 33 telefonisch Kontakt mit dem Kriminaldauerdienst Mittelfranken aufnehmen. *Merkur.de/bayern ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Übrigens: Die wichtigsten Geschichten aus dem schönen Nürnberg gibt‘s jetzt auch in unserem brandneuen, regelmäßigen Nürnberg-Newsletter.

Auch interessant

Kommentare