Poizist mit Polizeiauto
+
Die Polizei sucht Zeugen bei einem Verkehrsunfall mit Fahrerflucht. (Symbolfoto)

Verkehrsunfall in Nürnberg

Autofahrer begeht nach Zusammenstoß mit Fußgänger Fahrerflucht - Polizei sucht Zeugen

Im Stadtteil Hohe Marter in Nürnberg fuhr ein Autofahrer einen Passanten an und beging danach Fahrerflucht. Die Polizei bittet um Zeugenhinweise. 

Nürnberg - Am Freitagabend (02. April) fuhr ein Autofahrer einen Passanten im Stadtteil Hohe Marter in Nürnberg* an. Der 39-jährige Fußgänger wurde dabei schwer verletzt und musste im Krankenhaus behandelt werden. Die Polizei bittet um Zeugenhinweise.

Gegen 22 Uhr wollte ein Mann die Schweinauer Hauptstraße im Bereich der Kreuzung zur Zweibrückener Straße überqueren. Dabei übersah er laut einer Pressemitteilung der Polizei Mittelfranken* offenbar ein stadtauswärts fahrendes Auto – und es kam zum Zusammenstoß.

Nürnberg: Fußgänger muss nach Verkehrsunfall ins Krankenhaus

Der Fußgänger wurde dabei so schwer am Bein verletzt, dass er im Krankenhaus behandelt werden musste. Anstatt anzuhalten, den Unfall aufnehmen zu lassen und sich um den Verletzten zu kümmern, fuhr der bislang unbekannte Fahrer eines Pkw davon.

Sofort wurde eine Fahndung nach dem Unfallfahrzeug eingeleitet. Das Auto konnte jedoch nicht mehr gefunden werden. Die Verkehrspolizei Nürnberg, die den Unfall vor Ort aufnahm, bittet nun Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben und insbesondere Angaben zu Kennzeichen, Fabrikat und Farbe des Unfallfahrzeugs machen können, sich unter der Telefonnummer (09 11) 65 83 15 30 zu melden. *Merkur.de/bayern ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Übrigens: Die wichtigsten Geschichten aus dem schönen Nürnberg gibt‘s jetzt auch in unserem brandneuen, regelmäßigen Nürnberg-Newsletter.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare