Ein Rettungswagen ist mit eingeschaltetem Blaulicht im Einsatz.
+
Die pflegebedürftige Frau musste umgehend ins Krankenhaus gebracht werden. (Symbolbild)

Schwere Verletzungen

Pflegerin unter Verdacht: Polizei nimmt Frau wegen versuchter Tötung an Seniorin fest

Eine Pflegerin steht im Verdacht, eine in ihrer Obhut stehende Seniorin schwer verletzt zu haben. Die Polizei nahm die Frau wegen versuchten Totschlags fest.

Schwabach - Am Dienstagnachmittag (13. April) musste eine Seniorin aus einer betreuten Wohneinrichtung in Schwabach mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus eingeliefert werden. Die 54-jährige Pflegerin der Dame steht im Verdacht, die Seniorin attackiert zu haben und wurde wegen des Verdachts des versuchten Totschlags festgenommen. 

Versuchte Tötung in Schwabach: Seniorin wies schwere Verletzungen am Oberkörper auf 

Am frühen Nachmittag wurde die Polizei Schwabach von der Integrierten Leitstelle von dem Vorfall informiert. Einsatzkräfte des Rettungsdienstes waren zur medizinischen Versorgung einer hochbetagten Bewohnerin einer betreuten Wohneinrichtung gerufen worden. Laut einer Mitteilung des Polizeipräsidiums Mittelfranken* stellten die Rettungskräfte vor Ort fest, dass die Seniorin schwere Verletzungen aufwies, die möglicherweise auf ein Fremdverschulden hindeuteten. Nach der notärztlichen Behandlung wurde die Dame umgehend in ein Krankenhaus eingeliefert. 

Vor Ort trafen die Beamten auf die 54-jährige Pflegerin der verletzten Dame, die ebenfalls in der Einrichtung wohnt. Im Zuge einer ersten Befragung erhärteten sich die Hinweise darauf, dass die Verletzungen der Seniorin durch eine äußere Gewalteinwirkung zustande gekommen waren. Eine rechtsmedizinische Untersuchung der verletzten Seniorin ergab, dass man von einem massiven Angriff gegen ihren Oberkörper ausgehen muss. 

Nach versuchter Tötung in Schwabach: 54-jährige Pflegerin festgenommen 

Die Kriminalpolizei Schwabach hat die Ermittlungen zu den Hintergründen der Tat sowie dem genauen Tatablauf übernommen und die Pflegerin im Zuge dessen vorläufig festgenommen. Gegen sie wird nun hinsichtlich eines versuchten Tötungsdeliktes ermittelt. Am Mittwoch (14. April) wurde die Tatverdächtige dem zuständigen Ermittlungsrichter vorgeführt. Dieser erließ Haftbefehl wegen des Verdachts des versuchten Totschlags. *Merkur.de/bayern ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Übrigens: Die wichtigsten Geschichten aus dem schönen Nürnberg gibt‘s jetzt auch in unserem brandneuen, regelmäßigen Nürnberg-Newsletter.

Auch interessant

Kommentare