1. Startseite
  2. Bayern
  3. Nürnberg & Franken

Nach Koffer-Chaos in München: Bayerischer Flughafen mit klarer Empfehlung für Urlauber

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Katarina Amtmann

Kommentare

Swissport Gepäckabfertigung
Droht in Nürnberg ein Koffer-Chaos wie an anderen deutschen Flughäfen? (Symbolbild) © IMAGO / Pius Koller

Droht in Nürnberg ein Koffer-Chaos wie am Flughafen München? Ein Sprecher erklärt, wie der Airport das verhindern will und was Urlauber selbst tun können.

Nürnberg - Am Flughafen München sind mehrere tausend Gepäckstücke und Koffer liegen geblieben, zum Teil mehrere Tage. Sie stammten von Umsteigern. Das Abfertigungspersonal kam mit dem Be- und Entladen der Maschinen im Einzelfall nicht hinterher, bestätigte der Flughafen.

Übrigens: Unser Nürnberg-Newsletter informiert Sie regelmäßig über alle wichtigen Geschichten aus Mittelfranken und der Franken-Metropole. Melden Sie sich hier an.

Nach Koffer-Chaos in München: Droht gleiches Szenario auch am Flughafen Nürnberg?

Droht so ein Koffer-Chaos auch in Nürnberg? Gibt es am Albrecht-Dürer-Flughafen genug Personal? „Seit Dezember 2021 haben wir eine große Kampagne geschaltet und somit bereits über 100 Kräfte neu einstellen können“, heißt es auf Merkur.de-Nachfrage. Weitere 50 neue Mitarbeiter stoßen in den nächsten Wochen dazu. In den operativen Bereichen, also zum Beispiel Kofferverladung oder Check-in, wird laut des Sprechers aber weiterhin Unterstützung gesucht.

„Weitere Maßnahmen zur Personalrekrutierung, z.B. Fachkräfte für die Bodenabfertigung aus der Türkei auf Initiative des Bundes, begrüßen wir“, heißt es weiter. Der Nürnberger Flughafen habe ebenfalls Bedarf angemeldet und plant einen Einsatz der Fachkräfte ab August für drei Monate. Die Fachkräfte können unter anderem dabei unterstützen, „die derzeit noch nicht absehbaren weiteren kurzfristigen Verkehrszuwächse bzw. Umplanungen abzufedern.“

Flughafen-Chaos in München: Rund 3.000 gelagerte Koffer

Alle News und Geschichten aus Bayern sind nun auch auf unserer brandneuen Facebook-Seite Merkur Bayern zu finden.

Um Reise-Chaos zu verhindern: Flughafen Nürnberg hat Empfehlung für Urlauber

Doch auch die Passagiere selbst können zu einem möglichst reibungslosen Ablauf beitragen: „Reisende sollen bitte rechtzeitig – mindestens zwei, besser zweieinhalb Stunden – vor Abflug am Check-in sein. Nach der Kofferaufgabe bitte sofort zur Sicherheitskontrolle und anschließend direkt zum Gate gehen, um dort auf das Boarding zu warten“, so die Empfehlung des Flughafens gegenüber Merkur.de. (kam)

Flugreisen zum Ferienbeginn in Bayern: Wie ist die Lage im Freistaat? Bayerische Flughäfen geben Tipps für Passagiere.

Auch interessant

Kommentare