Blaulicht Polizei
+
Die Polizei wurde in Nürnberg zu einem Verkehrsunfall gerufen. (Symbolbild)

Hohe Schadenssumme

Autounfall auf Nürnberger Kreuzung – Fahrerinnen behaupten beide, Grün gehabt zu haben

Bei einem Verkehrsunfall in Nürnberg sind zwei Autos zusammengestoßen. Die Polizei hofft auf Zeugenhinweise, denn beide Fahrerinnen gaben an, bei Grün gefahren zu sein.

Nürnberg - Am Mittwochabend (28. April) ereignete sich auf der Ludwig-Scholz-Brücke in Nürnberg* ein Verkehrsunfall mit erheblichem Sachschaden. Die Nürnberger Verkehrspolizei sucht Unfallzeugen.

Unfall in Nürnberg: Zwei Autos zusammengestoßen

Gegen 20.50 Uhr fuhr eine 44-Jährige mit ihrem Auto auf der Schweinauer Hauptstraße in Fahrtrichtung Röthenbach. Zeitgleich befuhr eine 46-jährige Fahrerin die Ludwig-Scholz-Brücke und bog nach links auf die Südwesttangente ab. Im Kreuzungsbereich kam es zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge, teilt das Polizeipräsidium Mittelfranken* mit.

Beide Fahrzeugführerinnen hatten sich nicht verletzt. Allerdings gaben beide an, bei Grünlicht gefahren zu sein. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von insgesamt rund 20.000 Euro.

Verkehrsunfall in Nürnberg: Polizei bittet um Hinweise

Die Verkehrspolizei Nürnberg sucht nach Unfallzeugen. Sachdienliche Hinweise zum Unfallgeschehen werden unter der Telefonnummer (0911) 6 58 30 entgegengenommen. *Merkur.de/bayern ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Noch mehr Nachrichten aus Nürnberg lesen Sie hier. Übrigens: Die wichtigsten Geschichten aus dem schönen Nürnberg gibt‘s jetzt auch in unserem brandneuen, regelmäßigen Nürnberg-Newsletter.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare