1. Startseite
  2. Bayern
  3. Nürnberg & Franken

Nürnberg: VAG-Ticket für Schüler und Azubis jetzt auch digital erhältlich

Erstellt:

Kommentare

U-Bahn in Nürnberg
Gute Nachrichten für Schüler und Azubis in Nürnberg: Das VAG-Ticket ist jetzt auch digital erhältlich. © Daniel Karmann/dpa

Schülerinnen und Schüler in Nürnberg können ihr Jahresticket ab sofort online beantragen. Auch für Auszubildende gilt dieses Angebot. 

Nürnberg - Lange Warteschlangen zu Beginn des neuen Schuljahres sind Schnee von gestern. Wie die VAG Nürnberg* in einer Pressemitteilung bekannt gab, kann der Bestellvorgang für das beliebte 365-Euro-Ticket VGN für Schüler und Auszubildende jetzt vollkommen digital erfolgen. 

Der Weg dazu führt über meinabo.vag.de/ausbildung. Hier kann das ein Jahr lang gültige Ticket ganz bequem online bestellt werden. Die Berechtigung zum Erwerb des 365-Euro-Tickets VGN wird dabei automatisch geprüft. Selbst wenn diese negativ ausfallen sollte, weil die Schule oder Ausbildungsstätte ihre Daten nicht online zur Verfügung stellt, ist der Weg in ein Kundenzentrum nicht nötig, heißt es weiter. Betroffene können einfach den grünen Bestellschein herunterladen, ausfüllen und wieder hochladen.

Nürnberg: Bescheinigung für VAG-Ticket benötigt

Jugendliche über 15 Jahren benötigen dafür eine Bestätigung ihrer Schule oder Ausbildungsstätte. Das gewünschte Ticket kommt dann per Post ins Haus. Die Zahlung erfolgt in Form von zwölf monatlichen Raten per SEPA-Lastschriftverfahren. 

Wer sein Ticket lieber sofort bezahlen oder es als Handy-Ticket über die App „VGN Fahrplan & Tickets“ nutzen möchte, sollte sich vorher mit dem grünen Bestellschein einen gültigen Verbundspass über das VAG-KundenCenter oder ein Kundenbüro anderer VGN-Partner besorgen oder ihn verlängern lassen. Das gilt auch für die Käufer*innen von Wochen- oder Monatswertmarken. 

Nürnberg: Digitales Ticket schon ab 1. August erhältlich 

Das 365-Euro-Ticket VGN ist zudem auch schon mit Gültigkeitsbeginn ab dem 1. August erhältlich. So können Schüler*innen und Azubis bereits in den Sommerferien die verbundweite Gültigkeit ausnutzen und Ausflüge in die nähere und weitere Umgebung machen, wie etwa ins Fränkische Seenland, ins Fichtelgebirge oder in eine der Städte im VGN-Gebiet. 

Für Schüler*innen, die eine kostenfreie Schülerfahrkarte haben, bleibt es beim bisherigen Verfahren. Zu Schulbeginn wird ihnen die Fahrtberechtigung von der Schule ausgehändigt. 

Übrigens: Die wichtigsten Geschichten aus dem schönen Nürnberg gibt‘s jetzt auch in unserem brandneuen, regelmäßigen Nürnberg-Newsletter. *Merkur.de/bayern ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Auch interessant

Kommentare