1. Startseite
  2. Bayern
  3. Nürnberg & Franken

125 Jahre Elektrische Straßenbahn: VAG feiert Jubiläumswochenende mit Aktionen in Nürnberg

Erstellt:

Kommentare

Die VAG in Nürnberg feiert Jubiläum.
Die VAG in Nürnberg feiert Jubiläum. (Symbolbild) © Peter_Roggenthin/dpa

1896 fuhr in Nürnberg die erste elektrische Straßenbahn durch die Stadt. Die VAG feiert das 125-jährige Jubiläum am kommenden Wochenende.

Nürnberg – Als 1896 in Nürnberg* erstmals eine elektrische Straßenbahn durch die Stadt fuhr, regierte in Deutschland noch ein Kaiser. Noch heute ist Elektromobilität das Stichwort, wenn es um die Verkehrswende geht. Am kommenden Wochenende (2. und 3. Oktober) feiert die VAG Nürnberg das Jubiläum und lädt alle Interessierten ins historische Straßenbahndepot St. Peter ein.

Nürnberg: Das ist am Jubiläumswochenende geboten

Wie die VAG Nürnberg in einer Pressemitteilung schreibt, gibt es im Historischen Straßenbahndepot St. Peter in der Schloßstraße 1 von 10 bis 17 Uhr die Ausstellung „Meilensteine der Elektromobilität“ zu sehen. Zudem wird die große Straßenbahn-Modellanlage vorgeführt und Kinder haben die Möglichkeit, einen Straßenbahnmodellbahn-Führerschein zu erwerben. Außerdem können sie an einer Rallye durchs Depot teilnehmen.

Und was noch? Es werden Schnupperfahrten mit dem Elektrobus durch den Stadtteil, stündliche Fahrten mit der Burgringlinie 15 um die Altstadt sowie stündliche Fahrten mit einem Jugendstil-Straßenbahnzug zum VAG-Straßenbahnbetriebshof in der Heinrich-Alfes-Straße angeboten. Die zum Depot St. Peter nächstgelegene VAG-Haltestelle ist Peterskirche. Sie wird von der Straßenbahnlinie 6 und der Buslinie 36 angefahren.

(Übrigens: Unser Nürnberg-Newsletter informiert Sie regelmäßig über alle wichtigen Geschichten aus der Franken-Metropole. Melden Sie sich hier an.)

Nürnberg: VAG sstockt eBus-Flotte auf

Ganz aktuell stockt die VAG Verkehrs-Aktiengesellschaft Nürnberg bis Ende des Jahres ihre eBus-Flotte auf 46 Fahrzeuge auf und hat gerade erst einen hochmodernen eBus-Port als Heimathafen für die Busse in Betrieb genommen. Den neuen eBus-Port können Besucher an der Amberger Straße in Schweinau von 10.30 bis 16.30 Uhr besichtigen. Dort sind man alle Elektrobusse begutachten, die die VAG im Einsatz hat, und sie direkt mit dort ausgestellten historischen Museumsbussen vergleichen. Außerdem gibt es auch in Schweinau Schnupperfahrten mit Elektrobussen durch den Stadtteil. Der eBus-Port ist öffentlich mit der U-Bahn-Linie U2, Haltestelle Hohe Marter, oder der Buslinie 65, Haltestelle Jaeckelstraße zu erreichen.

Beide Veranstaltungsorte sind an dem Jubiläumswochenende dank eines Schuttleverkehrs direkt miteinander verbunden. Für den Besuch des historischen Straßenbahndepots und für die historischen Straßenbahnfahrten gilt die 3G-Regel und Kontaktdaten müssen erfasst werden. Zudem ist es im Innenbereich des Depots sowie in allen Fahrzeugen verpflichtend, eine Maske zu tragen. *Merkur.de/bayern ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Auch interessant

Kommentare