Mehrere Zeitungsautomaten stehen nebeneinander.
+
Mehrmals wurden Zeitungsautomaten - ähnlich wie diese in München - in Nürnberg aufgebrochen.

Zeugen gesucht  

Unbekannte brechen Zeitungsautomaten in Nürnberg auf - Gleich mehrmals in einer Woche

Vergangene Woche wurden in Nürnberg mehrere Zeitungsautoamten aufgebrochen. Die Polizei sucht nun nach Zeugen.  

Nürnberg – Zwischen Samstag (17. April) und Samstag (24. April) wurden im Stadtgebiet Nürnberg mehrere Zeitungsautomaten aufgebrochen. Die Polizei hat die Ermittlungen bereits aufgenommen und bittet um Zeugenhinweise, wie das Polizeipräsidium Mittelfranken* bekanntgab.

Im Tatzeitraum zwischen dem 17. April (3.30 Uhr) und dem 18. April (3.30 Uhr) wurde ein Zeitungsautomat in der Schweinauer Hauptstraße in Nürnberg* aufgebrochen. Die oder der unbekannte Täter zwickten hierzu das Vorhängeschloss am Automaten auf und stahlen das enthaltene Münzgeld. 

Nürnberg: Unbekannte schlagen zweimal zu - Schaden im dreistelligen Bereich 

Im Zeitraum vom 23. April (6 Uhr) bis zum 24. April (6 Uhr) brachen erneut unbekannte Täter Zeitungsautomaten auf. Die Automaten sind in der Ossietzkystraße, Julius-Loßmann-Straße, Wettersteinstraße und in der Schweinauer Hauptstraße in Nürnberg aufgestellt.  

Die Täter gingen in allen Fällen gleich vor. Der Entwendungsschaden liegt in einem sehr niedrigen dreistelligen Bereich. Zeugen, die im genannten Tatzeitraum Verdächtiges beobachtet haben, werden gebeten, sich mit der PI Nürnberg-West unter der Telefonnummer (09 11) 6 58 30 in Verbindung zu setzen. *Merkur.de/bayern ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Übrigens: Die wichtigsten Geschichten aus dem schönen Nürnberg gibt‘s jetzt auch in unserem brandneuen, regelmäßigen Nürnberg-Newsletter.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare