1. Startseite
  2. Bayern
  3. Nürnberg & Franken

Nürnberger Frühlingsfest startet – und setzt auf Oktoberfest-Flair

Erstellt:

Von: Nikolas Pelke

Kommentare

Volksfest Nürnberg
Michael Fraas wird im neuen „Volksfest-Herzla“ von Simon Röschke am Samstag in Vertretung von OB Marcus König das erste Bierfass anstechen. (von links nach rechts) © Nikolas Pelke

Das Nürnberger Frühlingsfest wagt mit der neuen Herzlas-Hütte etwas mehr Oktoberfest-Flair. Am Samstag findet in dem neuen „VIP-Zelt“ sogar die Eröffnung mit dem offiziellen Anstich statt.

Nürnberg – Fast wie die echte Wiesn: Das Nürnberger Frühlingsfest hat sich offensichtlich das Münchner Oktoberfest zum Vorbild genommen und will mit der neuen Herzlas-Hütte verstärkt Firmen und Prominente auf den Rummel zum Dutzendteich bei der Kongresshalle locken. „Wir haben eine doppelstöckige Hütte, die ist so ähnlich wie das Münchner Käferzelt“, sagt der frischgebackene Festzelt-Betreiber, Simon Röschke, der sich in Nürnberg bislang beispielsweise als Macher des Opernballs einen Namen gemacht hat.

Volksfest: Nürnberger Frühlingsfest eröffnet und wagt neues Hütten-Konzept

Volkfest Nürnberg
Simon Röschke freut sich auf seine Premiere als Volksfest-Hüttenwirt. © Nikolas Pelke

„Aber wir sind ja wir“, sagt Röscke im Hinblick auf die fränkische Eigenständigkeit. Auf der Speisekarte des Volksfest-Herzlas stünden fränkische Spezialitäten wie Bratwürste oder Schäuferle. Solche Köstlichkeiten aus dem Norden des Freistaats sucht man auf der großen Wiesn wahrscheinlich tatsächlich vergeblich.

Volksfest Kalb
Lorenz Kalb will sich trotz neuem Hütten-Zauber bewusst vom Oktoberfest-Image absetzen. © Nikolas Pelke

Nürnberger Frühlingsfest: „Wir sind ein Familienfest“

Lorenz Kalb, Chef der veranstaltenden Schaustellerverbandes, will von einer fränkischen Kopie des bayerischen Oktoberfestes sowieso nichts wissen. „Wir sind ein Familienfest in Nürnberg. Ich will das andere Wort überhaupt nicht hören“, platzt Kalb beinahe die fränkische Hutschnur. Mit dem „Saufgelage“ in der Landeshauptstadt will Kalb offensichtlich nicht in einen Topf beziehungsweise Maßkrug geworfen werden.

Herzla Volksfest
István und Stephan haben die neue „Herzla“-Hütte in Nürnberg aufgebaut. © Nikolas Pelke

(Übrigens: Unser Nürnberg-Newsletter informiert Sie regelmäßig über alle wichtigen Geschichten aus Mittelfranken und der Franken-Metropole. Melden Sie sich hier an.)

Neues Volksfest-Herzla kommt aus Altötting - „Auf der Wiesn sind wir nicht“

Derweil legen Stephan und Istvan an dem Volksfest-Herzla die letzte Hand an. Fünf Mitarbeiter seien fast zwei Wochen mit dem Aufbau der gemütlichen Holzkonstruktion beschäftigt gewesen. „Auf der Wiesn sind wir nicht. Wir sind aus Altötting“, sagt Stephan, der nach eigenen Angaben seine 200 mobilen Almhütten weltweit vermietet.

VOlksfest Nürnberg
Oberbürgermeister Marcus König und Wirtschaftsreferent Michael Fraas (von links) machen vor der Probefahrt mit dem „Bayern Tower“ ein Selfie. © Nikolas Pelke

Nürnberger Frühlingsfest startet am Ostersamstag (16. April)

Die offizielle Eröffnung findet übrigens am Samstag in dem neuen „Gastrojuwel“ auf dem Volksfestplatz statt. Das erste Fass wird Wirtschaftsreferent Michael Fraas in Vertretung von Oberbürgermeister Marcus König (beide CSU) in dem „Volksfest-Herzla“ anzapfen.

Volksfest Nürnberg
Neue Herzla-Hütte mit Balkon und 800 Sitzplätzen. © Nikolas Pelke

Am Oster-Wochenende steht tagsüber ab 12 Uhr Blasmusik und abends Kärwastimmng ab 19 Uhr auf dem Herzla-Programm. Im letzten Jahr musste das Fest wegen der Corona-Pandemie abgesagt werden.

Alle News und Geschichten aus Bayern sind nun auch auf unserer brandneuen Facebook-Seite Merkur Bayern zu finden.

Auch interessant

Kommentare