1. Startseite
  2. Bayern
  3. Nürnberg & Franken

Rock-Fans feiern Festivalauftakt: Rock im Park mit gelungenem Comeback am ersten Tag

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Nikolas Pelke

Kommentare

Rock im Park 2022: Endlich wieder Festivalstimmung, freut sich Anja aus Bamberg.
Rock im Park 2022: Endlich wieder Festivalstimmung, freut sich Anja aus Bamberg. © Nikolas Pelke

Endlich wieder Rock im Park: Rund 70.000 Festivalbesucher in Nürnberg lassen sich zum Auftakt auch von Regenschauern und Warteschlangen den Spaß nicht verderben.

Nürnberg – Sonne, Regen, Sonne, Regen: Das Wetter hat zum Auftakt von Rock im Park eine abwechslungsreiche Show abgeliefert. „Ein bisschen Regen gehört zum Festivaleinfach dazu. Die Hauptsache ist, dass Rock im Park endlich wieder stattfinden kann. Ich habe so lange während Corona darauf gewartet“, freut sich Anja aus Bamberg.

Rock im Park 2022: Anjes rockt mit ihrer Freundin im Regen vor der Utopia Stage.
Rock im Park 2022: Anjes rockt mit ihrer Freundin im Regen vor der Utopia Stage. © Nikolas Pelke

Rock im Park 2022: Regen bremst die Stimmung nicht

Im Hintergrund stehen derweil die britischen Metallrocker von „Bullet for My Valentine“ auf der großen Utopia-Bühne im Schatten der noch größeren Zeppelintribüne. Kurz vorher hat der erste Regenschauer für bunte Ponchos und nasse Gesichter gesorgt.

Rock im Park 2022: Lange Schlange im Regen vor dem Einlass der Stimmung tat dies kaum den Abbruch.
Rock im Park 2022: Lange Schlange im Regen vor dem Einlass, der Stimmung tat dies kaum den Abbruch. © Nikolas Pelke

Während viele Festivalgäste noch an den Eingängen in endlosen Schlangen gestanden sind, haben dicke Tropfen große Abkühlung auf der Temperaturskala gebracht. Die meisten Besucher haben die gründliche Dusche zum Auftakt am späten Freitagnachmittag mit Humor genommen. „So lange es nicht schlimmer wird mit dem Regen, ist doch alles cool“, freut sich Anjes aus Thüringen, die sich eine bunte Regenjacke im Kampf gegen die himmlische Nässe übergezogen hat.

(Übrigens: Unser Nürnberg-Newsletter informiert Sie regelmäßig über alle wichtigen Geschichten aus Mittelfranken und der Franken-Metropole. Melden Sie sich hier an.)

Abwechselnde Unterhaltung vom Wettergott

Nach der Erfrischung hat sich das Gestirn am Horizont pünktlich zum Sonnenuntergang wieder in voller Pracht gezeigt. „Einfach nur genial, die Stimmung. Die Bands sind geil, die Besucher gut drauf. Besser geht’s nicht zum Auftakt“, freut sich Micha und tanzt weiter über das noch relativ trockene Gelände.

Rock im Park 2022: Auch Micha hat trotz Regen mit seiner Freundin beste Laune.
Rock im Park 2022: Auch Micha hat trotz Regen mit seiner Freundin beste Laune. © Nikolas Pelke

Pünktlich zur Show von Volbeat leuchten Blitze am Himmel. Und es gießt fast aus Eimern. Mehr abwechselnde Unterhaltung vom Wettergott zum Festivalauftakt gibt es wohl wirklich nicht.

Alle News und Geschichten aus Bayern sind nun auch auf unserer brandneuen Facebook-Seite Merkur Bayern zu finden.

Auch interessant

Kommentare