1. Startseite
  2. Bayern
  3. Nürnberg & Franken

Unwetter bei Rock im Park 2022? Wetter-Experte gibt düstere Prognose – „Im Freien besteht Lebensgefahr“

Erstellt:

Von: Tanja Kipke

Kommentare

Regen bei Festival
So könnte es in diesem Jahr auf dem Rock im Park Festival auch aussehen. (Archivbild) © Thomas Frey/dpa

Das Rock im Park Festival in Nürnberg darf nach zwei Jahren Pause 2022 wieder stattfinden. Die ersten Wetter-Prognosen sagen Gewitter und Regen voraus.

Update vom 31. Mai, 9.40 Uhr: Die ersten Wetter-Prognosen für Rock im Park sehen düster aus (siehe Erstmeldung). Auch Meteorologe Dominik Jung von wetter.net sagt voraus, dass die Deutschen zu Pfingsten mit Gewittern und Schauern rechnen muss. „Die Gewitter können dabei auch mal stärker ausfallen.“ Die aktuellen Wetterdaten würden darauf hindeuten, dass die Gewitter auch über das Gelände von Rock im Park ziehen werden. „Stellenweise auch mit Unwetterpotenzial“, so Jung. Bei der Veranstaltung müsse daher mit „witterungsbedingten Einschränkungen“ gerechnet werden. Im Freien bestehe bei Gewittern Lebensgefahr, warnt Jung.

Erstmeldung vom 30. Mai: Nürnberg – Am Wochenende (3. bis 5. Juni) findet nach zweijähriger Corona-Zwangspause das Rock im Park Festival in Nürnberg wieder statt. Das Line-up steht, die Tickets sind fast ausverkauft. Die Rock-Fans können bereits am Donnerstag anreisen und ihre Zelte am Dutzendteich aufschlagen. Aber spielt auch das Wetter am Wochenende mit? Die ersten Prognosen sehen düster aus.

Festival:Rock im Park
Veranstaltungsort:Volkspark Dutzendteich in Nürnberg
Datum:3. bis 5. Juni 2022
Besucheranzahl:Über 70.000

Rock im Park 2022: Erste Wetter-Prognosen sagen Sommer voraus – aber auch Gewitter

Am Anreisetag (Donnerstag, 2. Juni) sehen die Prognosen noch freundlich aus. Die Sonne soll scheinen, bei Temperaturen um die 23 Grad. Am Freitag sehen die Werte auch erstmal gut aus. Höchstwerte zwischen 26 und 28 Grad werden laut wetter.net und wetter.com erwartet. Die beiden Wetterportalen prognostiziere allerdings auch Gewitter. Pünktlich zu den Konzerten am Abend soll es nass vom Himmel kommen. Die Regenwahrscheinlichkeit beträgt laut wetter.com 90 Prozent.

Zum Samstag soll es dann wieder freundlicher werden. Regen schließen die Portale aber auch hier nicht aus und geben die Wahrscheinlichkeit mit 40 Prozent an. Der letzte Tag (Sonntag, 5. Juni) bleibt von Schauern scheinbar verschont. Bei 22 Grad können die Rock-Fans die Konzerte in der Sonne genießen. Zumindest nach derzeitigen Wetter-Prognosen.

Zehn Dinge, die Sie über Rock im Park wissen müssen

In diesem Jahr wird es auf dem Festival zudem sogenannte „Wristbands“ geben, mit denen auf dem ganzen Gelände kostenlos bezahlt werden kann. Diese Neuerung sorgte im Netz für einen Shitstorm.

Übrigens: Unser Nürnberg-Newsletter informiert Sie regelmäßig über alle wichtigen Geschichten aus Mittelfranken und der Franken-Metropole. Melden Sie sich hier an.

Auch interessant

Kommentare