Zwei Schäferhunde stehen nebeneinander.
+
Ein Schäferhund hat einen Polizisten in Nürnberg gebissen. Ein Beamter schoss auf das Tier (Symbolfoto).

Tier beißt zu

Beamte wollen Streit zwischen Familien schlichten: Schäferhund greift Polizisten an - dann fällt ein Schuss

  • Katarina Amtmann
    vonKatarina Amtmann
    schließen

In Nürnberg wurden Polizisten zu einem Streit gerufen, der zu eskalieren drohte. Plötzlich griff ein aggressiver Schäferhund einen Beamten an - dann fiel ein Schuss.

  • Polizisten wurden in Nürnberg zu einem Streit gerufen, der zu eskalieren drohte.
  • Plötzlich riss sich ein Schäferhund los und griff einen Polizeibeamten an.
  • Ein Beamter schoss auf das Tier, welches schwer verletzt in eine Tierklinik kam.

Nürnberg - Am Sonntagabend (16. August) kam es an den Pegnitzauen in Nürnberg* zu einem Streit zwischen zwei Personengruppen, „bei dem ein aggressiver Schäferhund auf einen Beamten losging", wie die Polizei* mitteilte. Ein Polizist schoss, der Hund wurde verletzt und in eine Tierklinik gebracht.

Streit in Nürnberg droht zu eskalieren: Schäferhund greift Polizisten an

Gegen 20 Uhr brach der Streit zwischen den beiden größeren Personengruppen am Süßheimweg unweit des Westbades aus, die Ursache ist noch unklar. Als der Streit zu eskalieren drohte, verständigte jemand aus einer der Gruppen die Polizei. Mehrere Streifen rückten an und versuchten, die Auseinandersetzung zu beruhigen.

„Plötzlich riss sich ein aggressiver Schäferhund aus einer der streitenden Gruppen los, griff einen Polizeibeamten an und verletzte ihn durch einen Biss“, so die Polizei. Als der Hund dann erneut auf den Polizisten losging, machte ein Beamter „von seiner Schusswaffe Gebrauch und gab einen Schuss auf den Hund ab“, hieß es weiter in der Pressemitteilung..

In der Corona-Pandemie nutzen viele Menschen städtische Parks. Pizzakartons verstopfen immer öfter die Mülleimer. Kommt jetzt ein Pfand für Pizzakartons?

Aggressiver Schäferhund beißt Beamten in Nürnberg: Tier stirbt in Klinik

Der verletzte Polizeibeamte kam in ein Krankenhaus, der Hund wurde in eine Tierklinik gebracht. Dort starb der Schäferhund kurz darauf. Wie sich später herausstellte, hatte der Hund bereits vor Eintreffen der Polizei ein Kind und einen Mann aus der „gegnerischen“ Gruppe gebissen. Die beiden Personen kamen ebenfalls ins Krankenhaus.

„Der Kriminaldauerdienst hat die Ermittlungen zu dem Schusswaffengebrauch aufgenommen. Auch wurden Ermittlungen wegen Körperverletzung gegen den Hundehalter eingeleitet", wie die Polizei abschließend mitteilte. *Merkur.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

In einem Biergarten im niederbayerischen Pilsting ist ein Streit um die Corona-Maskenpflicht eskaliert. Am Ende biss ein Polizeihund zu. In Nordrhein-Westfalen ist eine schlimme Entdeckung gemacht worden: In Solingen sind mehrere tote Kinder gefunden worden.
Alle Nachrichten aus Nürnberg und Umgebung sowie ganz Bayern lesen Sie immer bei uns.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare