1. Startseite
  2. Bayern
  3. Nürnberg & Franken

Transporter kracht in vollbesetzten Bus: 30 Schulkinder an Bord

Erstellt:

Von: Felix Herz

Kommentare

Verkehrsunfall in Bayern: Transporter rammt voll besetzten Schulbus
Verkehrsunfall in Bayern: Transporter rammt vollbesetzten Schulbus. © NEWS5 / Oßwald

Schockmoment für 30 Kinder in einem vollbesetzten Schulbus. Glücklicherweise ging der Unfall mit dem Transporter aber glimpflich aus.

Weihenzell – Schrecksekunden für 30 Kinder, die am Mittwoch, 22. Juni, mit ihrem Schulbus unterwegs waren: Der Fahrer eines Transporters übersah den herannahenden Bus, als er aus einer Seitenstraße herausfuhr. Es kam zum Unfall in Weihenzell (Landkreis Ansbach): Der Transporter krachte in die linke Seite des voll besetzten Schulbusses, berichtet news5.de.

(Übrigens: Unser Nürnberg-Newsletter informiert Sie regelmäßig über alle wichtigen Geschichten aus Mittelfranken und der Franken-Metropole. Melden Sie sich hier an.)

Unfall mit Schreck-Potenzial: Transporter kracht in Mittelfranken in Schulbus

Bei einem Zusammenstoß zwischen einem Transporter und einem Schulbus, der auch noch mit 30 Schulkindern vollbesetzt ist, fürchtet man das Schlimmste. Glücklicherweise ging der Unfall in der Metropolregion Nürnberg aber glimpflich aus, nur ein Kind wurde leicht verletzt. Leichte Verletzungen trugen auch der Fahrer des Transporters sowie der Fahrer des Schulbusses davon.

Der Rest der Schulkinder kam mit dem Schrecken davon. Scheint ganz so, als hätten da ein paar Schutzengel ihre Hände über den Schulbus gehalten. Auch in Regensburg waren wohl gleich mehrere Schutzengel im Einsatz: Bei einem Unfall zwischen drei LKW und einem Omnibus „hätte es Tote geben können“.

Alle News und Geschichten aus Bayern sind nun auch auf unserer brandneuen Facebook-Seite Merkur Bayern zu finden.

Auch interessant

Kommentare