1. Startseite
  2. Bayern
  3. Nürnberg & Franken

Unwetter bei Rock im Park 2022: DWD warnt, Veranstalter gibt Tipps – „Haltet Autoschlüssel bereit“

Erstellt:

Von: Tanja Kipke

Kommentare

Bedrohlich zieht sich die Wolkendecke über dem Rock im Park Gelände zusammen.
Bedrohlich zieht sich die Wolkendecke über dem Rock im Park Gelände zusammen. © Sina Zovko

In Nürnberg findet das Rock im Park Festival nach zweijähriger Pause wieder statt. Für Sonntag gilt eine Gewitter-Warnung, die Veranstalter geben Verhaltenstipps.

Nürnberg – Da braut sich was zusammen: Die Wetter-Prognosen für Bayern sagen heftige Gewitter voraus, sogar Unwetter seien lokal möglich. Auch die Region um Nürnberg ist betroffen. Dort findet an diesem Wochenende nach zweijähriger Corona-Zwangspause wieder das berühmte Rock im Park Festival statt. Fällt der letzte Tag für die Rock-Fans ins Wasser?

Gewitter und Starkregen bei Rock im Park 2022? Prognosen für Sonntag sehen düster aus

Der DWD hatte bereits am Morgen eine Vorabinformation Unwetter vor schweren Gewittern für ganz Bayern herausgegeben. Ab dem frühen Sonntagnachmittag würden von Westen und Südwesten schwere Gewitter aufziehen. „Dabei muss mit heftigem Starkregen mit Mengen zwischen 25 und 40 l/qm in kurzer Zeit, Hagel mit Korngrößen um 3 cm und schweren Sturmböen um 95 km/h (Bft 10) gerechnet werden“, heiß es in der Warnung. 

In der Region um Nürnberg gilt noch bis 12 Uhr eine Warnung vor „Gewittern“. Vereinzelt können demnach beispielsweise Bäume entwurzeln und Dächer beschädigt werden. „Achten Sie besonders auf herabstürzende Äste, Dachziegel oder Gegenstände“, schreibt der DWD. „Bei Blitzschlag besteht Lebensgefahr!“. Vor allem auf dem Freigelände am Dutzendteich, wo aktuell das Rock im Park Festival stattfindet.

Rock im Park 2022: Veranstalter reagieren auf Unwetter-Warnung

Aufgrund der Unwetter-Warnung haben auch die Veranstalter des Festival reagiert. „Achtung: Unwetterwarnung am Sonntag Nachmittag“, heißt es in einem Facebook-Beitrag. Die Besucher sollen am letzten Festivaltag auf schwere Gewitter vorbereiten. „Sichert eure Zelte und checkt in welchem Auto ihr in der Regenpause Schutz suchen könnt.“

Die Rock-Fans sollen sich auf ein mögliches Unwetter vorbereiten. „Am Nachmittag und frühen Abend kann es zu schweren Gewittern mit starken Windböen und ggf. auch Hagel kommen“, schreiben die Veranstalter in ihrem Wetter-Update. Die Tipps der Festival-Crew:

Über die Social Media Kanäle, die App und Lautsprecherdurchsagen werden die Festival-Besucher über die aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden gehalten. (tkip)

Übrigens: Unser Nürnberg-Newsletter informiert Sie regelmäßig über alle wichtigen Geschichten aus Mittelfranken und der Franken-Metropole. Melden Sie sich hier an.

Festival-Gänger? Teilen Sie es uns mit.

Auch interessant

Kommentare