1. Startseite
  2. Bayern
  3. Nürnberg & Franken

„Zittern, Zucken, Umfallen und spanischer Gang“: Behinderter Hund Goofy sucht neues Zuhause

Erstellt:

Von: Tanja Kipke

Kommentare

Goofy ist sei über einem Jahr im Nürnberger Tierheim und sucht dringend eine neue Familie.
Goofy ist sei über einem Jahr im Nürnberger Tierheim und sucht dringend eine neue Familie. © Thomas Hahn/Tierheim Nürnberg

„Goofy ist ein ganz armer Tropf“: Als Fundhund ist der behinderte Vierbeiner vor einem Jahr im Tierheim Nürnberg gelandet. Die Tierschützer suchen dringend ein neues Zuhause.

Nürnberg – Goofy hatte erst letzte Woche sein „trauriges, einjähriges Jubiläum im Tierheim“, wie das Tierheim in Nürnberg auf Anfrage mitteilt. „Der kleine Mann ist leider behindert.“ Daher sucht er besondere Menschen, die ihm ein neues Zuhause schenken und auf seine Bedürfnisse eingehen können. Laut Tierheim sei er ein „ganz großer Schatz“. Der Jack Russel ist drei Jahre alt, männlich und kastriert.

Name:Goofy
Rasse:Jack Russel
Alter:3 Jahre
Geschlecht:Männlich

Tierheim sucht dringend Zuhause für behinderten Hund Goofy: „Er hat neurologische Ausfälle“

Der Jack Russel sei ein „ganz armer Tropf“. Ihm fehle Hirnmasse und daher leidet er an neurologischen Ausfällen. Bedeutet: Zittern, Zucken, Umfallen und leichter spanischer Gang bestimmen seinen Tag. Trotz seiner Behinderung ist er sehr aktiv, mag andere Hunde und auch Katzen. „Er spielt gerne, ist einfallsreich und lernt schnell.“ Der Hund könne laut den Tierschützern mittlerweile auch zur Ruhe kommen und für kurze Zeit alleine bleiben. Dafür muss er jedoch in einen Laufstall, damit er sich nicht selbst verletzt.

Tierheim Nürnberg sucht dringend neues Zuhause für behinderten Hund Goofy.
Tierheim Nürnberg sucht dringend neues Zuhause für behinderten Hund Goofy. © Thomas Hahn/Tierheim Nürnberg

„Er kennt sowohl Autofahren als auch Öffentliche“, heißt es im Vermittlungsaufruf weiter. Leider ist er nicht ganz stubenrein, die Tierschützer trainieren aber fleißig mit ihm. Wohnung oder Haus mit Garten wäre bei seinem neuen Zuhause wichtig, da man aktuell auch noch nachts mit ihm rausmüsse. 

(Übrigens: Unser Nürnberg-Newsletter informiert Sie regelmäßig über alle wichtigen Geschichten aus Mittelfranken und der Franken-Metropole. Melden Sie sich hier an.)

Hund Goofy leidet an Behinderung – und braucht vielleicht teure Medikamente

Als wären seine neurologischen Ausfälle nicht schon genug für den kleinen Hund, steht nun der Verdacht auf Diabetes insipidus im Raum. „Wenn sich der Verdacht bestätigt, braucht er leider teure Medikamente.“ Das Tierheim sucht daher „ganz, ganz, ganz besondere Menschen, die ihn fördern und normal behandeln“. Mitleid allein reiche nicht. „Wer gibt unserem entzückenden Jack Russel Bub ein Zuhause für immer und nimmt ihn mit allen Ecken und Kanten?“, beenden die Tierschützer ihren emotionalen Aufruf.

Bei Interesse können Sie den Bewerbungsbogen des Tierheims ausfüllen und einschicken oder das Tierheim direkt kontaktieren. Nicht nur Goofy wartet sehnsüchtig auf ein neues Zuhause. Nach schlechter Haltung wünscht sich Kangal-Rüde Alfi ebenfalls eine neue Familie und auch der Hirtenhund Effe ist nach der Scheidung seiner Besitzer wieder im Tierheim und wartet dort auf ein neues Zuhause. Balu wurde von seinen Besitzern einfach im Hotelzimmer zurückgelassen und ist seitdem im Tierheim. (tkip)

Auch interessant

Kommentare