+
Blick über den Christkindlesmarkt in Nürnberg (Bayern) auf die Frauenkirche.

Nürnberg für die Bayern der Favorit

Welcher Christkindlmarkt ist der schönste?

Nürnberg - Eine Umfrage unter Bayern hat ergeben, dass der Nürnberger Christkindlesmarkt als der Schönste im Freistaat gilt. Der Münchner Christkindlmarkt schaffte es lediglich auf Platz drei.

Der Nürnberger Christkindlesmarkt steht bei bayerischen Weihnachtsmarkt-Besuchern ganz oben in der Gunst - noch vor den Märkten in Regensburg und München. Das ergab eine am Donnerstag veröffentlichte repräsentative Umfrage des Münchner Instituts für Marktforschung (MIFM). Demnach halten 20 Prozent der Befragten den traditionsreichen Markt zu Füßen der Nürnberger Frauenkirche für den schönsten im Freistaat.

Die Umfrage steht allerdings im Widerspruch zu einer bundesweiten Umfrage unter rund 5000 Weihnachtsmarktbesuchern. Danach rangierte der Nürnberger Christkindlesmarkt zusammen mit den Weihnachtsmärkten in München, Stuttgart und Köln eher auf den hinteren Plätzen. Die Befragten hatten in der Umfrage der Fachhochschule Südwestfalen in Hagen bemängelt, die Großstadtmärkte seien wenig weihnachtlich und ungemütlich.

Auf Platz zwei der aktuellen bayerischen Umfrage kam der Weihnachtsmarkt des Hauses Thurn & Taxis in Regensburg. Ihn halten elf Prozent der mehr als 1000 Befragten für den schönsten im Land. Die Christkindlmärkte in München, dem österreichischen Salzburg und in Augsburg landeten auf den Plätzen drei bis fünf. Für lediglich vier bis fünf Prozent der Bayern sind sie ihre persönlichen Favoriten.

Besonders beliebt sei der Besuch von Christkindlesmärkten bei den Menschen in Niederbayern und Oberbayern. Oberfranken und Unterfranken zeigten dagegen das geringste Interesse an Weihnachtsmärkten, ergab die Umfrage.

Zudem sei die Lust an Christkindlmarktbesuchen auch eine Altersfrage, berichteten die Marktforscher: Von den befragten 18- bis 39-Jährigen ziehe es 85 Prozent in die weihnachtlich dekorierten Budenstädte. Unter den 60-Jährigen fühlten sich dagegen nur 48 Prozent vom Duft von Glühwein und gebrannten Mandeln angezogen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mehrere Fahrzeuge müssen ausweichen: Geisterfahrer-Unfall endet glimpflich
Ein Geisterfahrer hat am Montag auf der Autobahn 7 im Allgäu mehrere Autos gestreift und ist dann mit einem weiteren Wagen zusammengestoßen.
Mehrere Fahrzeuge müssen ausweichen: Geisterfahrer-Unfall endet glimpflich
180 Kilo gefunden: Koks-Mafia beliefert Supermarkt
Die Polizei ermittelt gegen einen Drogenring, der Kokain über Bananenkisten an Supermärkte liefert. Es geht um Waren im Wert von zehn Millionen Euro.
180 Kilo gefunden: Koks-Mafia beliefert Supermarkt
Tödlicher Unfall mit zwei jungen Frauen: Verursacher nun vor Gericht
Knapp ein Jahr nach dem Unfall, der zwei junge Frauen das Leben kostete, steht der Fahrer des anderen Autos vor Gericht. Auch ein anderer Mann muss sich verantworten.
Tödlicher Unfall mit zwei jungen Frauen: Verursacher nun vor Gericht
Panzerfäuste im Wald gefunden
Mitarbeiter eines Sprengkommandos haben in einem Wald bei Hauzenberg (Landkreis Passau) fünf Panzerfäuste aus dem Zweiten Weltkrieg entdeckt.
Panzerfäuste im Wald gefunden

Kommentare