+
Die Eisbären-Zwillinge spielen am Freitag in ihrem Käfig im Zoo in Nürnberg.

Erstes Foto der Nürnberger Eisbären

Nürnberg -Zweieineinhalb Monate nach ihrer Geburt sind die Nürnberger Eisbären-Zwillinge putzmunter. Die Geburthöhle ist für die Pfleger immer noch Tabu. Einem von ihnen sind nun trotzdem die ersten Beobachtungen gelungen.

Die Eisbären balgen sich und machen sich allmählich auch mit der Körperpflege vertraut. Die beiden Anfang Dezember geborenen Jungtiere seien jetzt rund 50 Zentimeter lang; Pfleger schätzten ihr Gewicht auf gut neun Kilo, teilte die Stadt Nürnberg am Freitag mit.

Die Geburtshöhle sei auch für die Pfleger weiter tabu, berichtete ein Stadtsprecher. Allerdings trauten sie sich inzwischen in eine davor gelegen Gehege-Box. Von dort aus seien dem stellvertretenden Tiergartenleiter Helmut Mägdefrau durch Gitterstäbe nun die ersten Aufnahmen mit einer konventionellen Kamera gelungen. Die Bilder zeigen zwei muntere, strahlend-weiße Fellknäuel. Eisbärenmutter Vera sei bei den ersten Aufnahmen ganz entspannt und neugierig gewesen. Bisherige Fotos von den jungen Eisbären stammten von einer Web-Kamera.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Autofahrerin prallt gegen Hauswand und stirbt
Bei einem schweren Unfall am Samstagnachmittag ist eine Frau ums Leben gekommen. Die 63-Jährige war in Regensburg gegen eine Hauswand gefahren.
Autofahrerin prallt gegen Hauswand und stirbt
Auto stürzt in die Donau - Fahrerin tot
Ein Auto ist im Kreis Dillingen in die Donau gefahren. Taucher fanden am Samstagnachmittag die Fahrerin im Wageninneren.
Auto stürzt in die Donau - Fahrerin tot
Falkenhütte wird saniert: Riesen-Projekt für 6,3 Millionen
Es ist das größte Hüttenbauprojekt, das die Alpenverein-Sektion Oberland je in Angriff genommen hat: Ab September wird die Falkenhütte im Karwendel für 6,3 Millionen …
Falkenhütte wird saniert: Riesen-Projekt für 6,3 Millionen
Gefahr für Schwammerlsucher - Bereits 200 Anrufe bei Giftnotruf
Der nasse Sommer lässt die Pilze sprießen. Kundige Sammler füllen ihre Körbe für einen leckeren Schmaus. Doch gleichzeitig vergiften sich immer wieder Menschen.
Gefahr für Schwammerlsucher - Bereits 200 Anrufe bei Giftnotruf

Kommentare