News-Ticker: 13 Deutsche teils lebensgefährlich verletzt - Tote möglich

News-Ticker: 13 Deutsche teils lebensgefährlich verletzt - Tote möglich
+
Der Nürnberger Flughafen hat sich, trotz eines "Jahres der Widersprüche" wieder erholt.

Nürnberger Flughafen wieder im Aufwind

Nürnberg - Der Nürnberger Flughafen ist wieder im Aufwind. Nach den Rückschlägen durch die Wirtschaftskrise und des Wetters ist das Passagierniveau von 2008 nocht nicht ganz wieder erreicht.

Der Nürnberger Flughafen ist nach krisenbedingten Rückschlägen wieder im Aufwind. Der Umsatz liege mit 96 Millionen Euro inzwischen sogar über dem Vergleichswert von 2008 teilte die Flughafen Nürnberg GmbH am Donnerstag mit. Wegen der großen umfangreichen kreditfinanzierten Investitionen der vergangenen Jahre schreibt der Flughafen aber weiterhin rote Zahlen. Der Verlust habe sich im vergangenen Jahr auf 3,1 Millionen Euro belaufen.

Insgesamt habe der Flughafen ein “Jahr der Widersprüche“ erlebt, sagte Geschäftsführer Karl-Heinz Krüger mit Blick auf die Luftsperrung wegen des Vulkanausbruchs aus Island, verschiedene Streiks und einen ungewöhnlich harten Winter.

Daher habe die Passagierzahl im vergangenen Jahr mit 4,074 Millionen (plus 2,6 Prozent) das Niveau vor der Wirtschaftskrise im Jahr 2008 noch nicht wieder erreicht. Vor allem das Geschäft mit Touristikflügen erholte sich spürbar langsamer als das mit Linienflügen. Hinzugekommen sei, dass etwa die Fluggastzahlen auf die Kanarischen Inseln, die Balearen und die Griechischen Inseln sowie nach Tunesien rückläufig waren.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Fast 500 Kilo geschmuggelten Shisha-Tabak gefunden
Bei einer Routinekontrolle stellten Zöllner fast eine halbe Tonne Shisha-Tabak sicher. Der Schmuggler sitzt nun wegen eines weiteren Delikts in Untersuchungshaft. 
Fast 500 Kilo geschmuggelten Shisha-Tabak gefunden
17-Jähriger ohne Führerschein verletzt Radfahrerin mit Mamas Auto
Den Urlaub der Mutter hat ein 17-Jähriger im schwäbischen Dillingen für eine unerlaubte Spritztour mit ihrem Auto genutzt. Weit kam er nicht:
17-Jähriger ohne Führerschein verletzt Radfahrerin mit Mamas Auto
Lastwagen fährt mit brennendem Stroh über Bundesstraße
Durch brennendes Stroh auf einem Lastwagen-Anhänger ist im Unterallgäu ein Schaden in sechsstelliger Höhe entstanden.
Lastwagen fährt mit brennendem Stroh über Bundesstraße
Horror-Unfall bei Lindau: Auto kracht in Friedhofsmauer, Mann stirbt
Ein Autofahrer ist in Sigmarszell (Landkreis Lindau) mit seinem Wagen gegen eine Friedhofsmauer geprallt und gestorben.
Horror-Unfall bei Lindau: Auto kracht in Friedhofsmauer, Mann stirbt

Kommentare