Nach Schließung:

Nürnberger Tafel öffnet Ausgabestelle am Donnerstag

Nürnberg - Nach der kurzzeitigen Schließung öffnet die Nürnberger Tafel am Donnerstag ihre erste Lebensmittel-Ausgabestelle wieder für Bedürftige.

Wie die Stadt am Dienstag mitteilte, startet der Betrieb in der Ausgabestelle in der Ernst-Sachs-Straße um 13.00 Uhr. Am Freitag sollen dann auch die anderen beiden Ausgabestellen in der Geisseestraße und der Konradstraße wieder öffnen. Die Nürnberger Tafel hat etwa 6000 Kunden.

Die Tafel hatte in der vergangenen Woche sämtliche Ausgabestellen in Nürnberg wegen Überlastung der ehrenamtlichen Mitarbeiter geschlossen. Der Vorstand des Nürnberger Vereins war aus dem gleichen Grund zurückgetreten - ein in Deutschland einmaliger Vorgang.

Mit Unterstützung des Bayerischen Roten Kreuzes wurde der Betrieb wieder aufgenommen und soll bis Ende des Jahres fortgeführt werden. Für die Zeit danach soll ein Träger gefunden werden, der die Tafel auf Dauer betreiben kann.

dpa/lby

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

ICE steht „brennend“ auf Brücke - aus einem guten Grund
Ein ICE steht auf der Froschgrundsee-Talbrücke bei Weißenbrunn, Rauch steigt aus den Waggons auf, ein spektakulärer Notfall - allerdings nur zu Übungszwecken. 
ICE steht „brennend“ auf Brücke - aus einem guten Grund
Verhängnisvolle Verwechslung: Autofahrer rast in Garten
In Bad Kissingen hat sich ein spektakulärer Unfall ereignet. Ein Autofahrer ist in einen Garten gerast. 
Verhängnisvolle Verwechslung: Autofahrer rast in Garten
Großfahndung nach dieser Mutter: Wohin verschwand die 35-jährige Ahlam?
Vor zwei Monaten ist die 35-jährige Ahlam in Memmingen vermisst, einfach verschwunden. Der Fall ist voller Rätsel. Die Kripo schließt Verbrechen nicht aus. 
Großfahndung nach dieser Mutter: Wohin verschwand die 35-jährige Ahlam?
Zu wenig Geld? Ein Fünftel aller Polizisten in München hat einen Nebenjob
Bekommen Polizisten in Bayern zu wenig Geld? Zahlen des Innenministeriums lassen das vermuten: Fast jeder Siebte von ihnen hat einen Nebenjob.
Zu wenig Geld? Ein Fünftel aller Polizisten in München hat einen Nebenjob

Kommentare