In Nußdorf am Inn wurde ein Leichnam eines unbekannten Mannes aus dem Fluss geborgen. Diese Halskette trug der Mann.
+
In Nußdorf am Inn wurde ein Leichnam eines unbekannten Mannes aus dem Fluss geborgen. Diese Halskette trug der Mann.

Gewaltverbrechen möglich

Leiche eines Unbekannten aus dem Inn geborgen - Polizei bittet um Hinweise auf der Bevölkerung

  • Thomas Eldersch
    vonThomas Eldersch
    schließen

Am Montag wurde im Inn bei Nußdorf eine Leiche geborgen. Die Polizei rätselt nun, wer der unbekannte Mann sein könnte. Sie hofft jetzt auf Zeugen.

Nußdorf am Inn - Eine Passantin hat am Montagvormittag (7. Juni) eine im Inn treibende Leiche entdeckt. Der Körper eines unbekannten Mannes war ihr in der Nähe von Nußdorf (Landkreis Rosenheim*) in dem Fluss aufgefallen. Die Kripo Rosenheim hat jetzt die Ermittlungen übernommen und hofft auf Hinweise aus der Bevölkerung.

Leiche im Inn: Kripo hat die Ermittlungen übernommen

Am Montagvormittag gegen 9 Uhr hatte die Passantin die Rettungskräfte alarmiert. Die Wasserretter machten sich auf den Weg und schafften es, den Körper kurz vor dem Wasserkraftwerk Nußdorf aus dem Fluss zu ziehen. Die Kripo Rosenheim übernahm daraufhin die Ermittlungen, die bislang noch ergebnislos verliefen.

Diese Schuhe und eine Uhr der Marke Festina trug der unbekannte Tote.

Zur Person gab die Polizei folgende Angaben: Sie schätzt das Alter des Mannes auf etwa 60 Jahre oder älter. Er hatte sehr kurz rasierte Haare oder sogar Glatze. Außerdem trug er eine Vollgebissprothese. Der Unbekannte wurde fast unbekleidet gefunden. Er trug lediglich Socken und Bergschuhe der Marke Scarpa Mojito (siehe Bild). Am Handgelenk trug er eine Armbanduhr der Marke Festina. Des Weiteren trug er eine goldene Halskette mit Fischgrätenmuster, daran drei Anhänger mit christlichen Motiven.

Leiche im Inn: Polizei hofft auf Hinweise aus der Bevölkerung

Die Todesursache ist bislang noch unklar. Es gebe aber bisher noch keine Hinweise auf ein mögliches Gewaltverbrechen, schreibt die Polizei in ihrer Pressemitteilung. Wer Hinweise zur Identität des Toten machen kann, kann sich bei der Kriminalpolizei Rosenheim unter der Nummer (0 80 31) 20 00 melden. Infos können aber auch bei jeder anderen Polizeidienststelle abgegeben werden. (tel) *Merkur.de/bayern ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Übrigens: Die wichtigsten Geschichten aus dem Freistaat gibt‘s jetzt auch in unserem brandneuen, regelmäßigen Bayern-Newsletter.

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion