Totales Bahn-Chaos am Montagmorgen: In Bayern fährt kein Zug mehr

Totales Bahn-Chaos am Montagmorgen: In Bayern fährt kein Zug mehr

Zeuge beobachtet flüchtende Täter

Schon wieder: Knallkörper vor Asylbewerberunterkunft gezündet

Am Montag kam es zu einem erneuten Vorfall vor einer Asylbewerberunterkunft. Die Polizei hat nun eine Ermittlungsgruppe eingerichtet.

Nußdorf am Inn - Es geschah um 0.10 Uhr, wie das Polizeipräsidium Oberbayern Süd berichtet. Diesmal war ein Knallkörper durch Unbekannte vor dem Gebäude in Nußdorf gezündet worden. Die Kripo ermittelt und sucht Zeugen.

Nachdem bereits am 17.03.2018 ein brandsatzähnlicher Gegenstand gegen die Außenmauer der Asylbewerberunterkunft geworfen worden war, wurde in der Nacht auf Ostermontag nun ein Knallkörper vor der Unterkunft gezündet. 

Zeuge zieht zwei Personen flüchten

Kurz nach Mitternacht schreckten einige der Bewohner aus dem Hochriesweg in Nußdorf hoch, da vor ihrer Unterkunft ein lauter Knall zu hören war. Ein Zeuge sah anschließend zwei Personen in südlicher Richtung weglaufen. Eine sofort eingeleitete Fahndung mit einem Großaufgebot der Polizei verlief jedoch ergebnislos. 

Die eigens nach dem Brandanschlag von vor zwei Wochen eingerichtete Ermittlungsgruppe „Steinbach“ der Kriminalpolizei Rosenheim ermittelt weiter auf Hochtouren. Beamte unter anderem vom Kommissariat Staatsschutz werden heute erneut eine Anwohnerbefragung rund um die Asylbewerberunterkunft durchführen.

Die EG „Steinbach“ bittet weiter um Zeugenhinweise:

Wer hat vor während oder nach der Tat verdächtige Personen oder Fahrzeuge rund um die Asylbewerberunterkunft in Nußdorf gesehen?

Wer kann sonstige Angaben zur Tat oder den Tätern machen?

Zeugen sollen sich mit der EG „Steinbach“ unter der Telefonnummer 08031/200-3500 oder 08031/200-0 bzw. jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

mm/tz

Rubriklistenbild: © dpa / Marc Müller

Meistgelesene Artikel

18-Jähriger stirbt nach Unfall in Flammen - Einsatz belastet Feuerwehrleute
Ein tödlicher Unfall hat sich Freitagabend in Treuchtlingen (Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen) ereignet, als ein Auto frontal in einen Lkw krachte. Beide Fahrzeuge …
18-Jähriger stirbt nach Unfall in Flammen - Einsatz belastet Feuerwehrleute
Totales Bahn-Chaos am Montagmorgen: In Bayern fährt kein Zug mehr
Die Tarifverhandlungen sind gescheitert. Die Gewerkschaft EVG organisierte für den Montagmorgen einen Warnstreik. Der Berufsverkehr im Raum München ist stark betroffen. 
Totales Bahn-Chaos am Montagmorgen: In Bayern fährt kein Zug mehr
Kundin empört sich, weil sie höflich bedient wird: Daten-Skandal in Dorfmetzgerei?
Wo fängt der Datenschutz an und wo hört er auf? Der Fall einer Metzgerei-Kundin im bayerischen Wolznach schlägt hohe Wellen.
Kundin empört sich, weil sie höflich bedient wird: Daten-Skandal in Dorfmetzgerei?
Achtung! Deutscher Wetterdienst warnt vor Orkanböen und tagelangem Schneefall
Ein Orkantief sorgt weiter für stürmisches Wetter in Bayern und München. Zum Wochenanfang kommt dann richtig viel Schnee.
Achtung! Deutscher Wetterdienst warnt vor Orkanböen und tagelangem Schneefall

Kommentare