Großalarm in Hamburg nach Explosion an S-Bahnhof

Großalarm in Hamburg nach Explosion an S-Bahnhof

Verletzungsursache unklar

Obdachloser erleidet schwere Kopfverletzungen

Rosenheim - Mit schweren Kopfverletzungen ist ein 45-jähriger Mann am Dienstag in Rosenheim gefunden worden. Woher er die Verletzungen hat, ist noch unklar.

Wie die Polizei mitteilt, fand eine Passantin den Mann gegen 22 Uhr auf einem Bürgersteig an der Aisinger Straße in der Nähe des Real-Einkaufszentrums.

Der obdachlose Mann hatte schwere Verletzungen am Kopf und kam sofort ins Krankenhaus. Die Kriminalpolizei Rosenheim hat die Ermittlungen übernommen.

Nach bisherigen Erkenntnissen ging der 45-Jährige gegen 19 Uhr mit einem Rollator von der Containersiedlung in der Traberhofstraße los. Danach hat er sich wohl im Bereich der Leitzach- und Isarstraße aufgehalten. Woher er die Kopfverletzungen hat, ist noch unklar - ein Sturz kann ebenso verantwortlich sein wie Gewalteinwirkung.

Die Kriminalpolizei bittet deswegen um Hinweise:

Wer am Dienstag, 11. Februar, zwischen 19 und 22 Uhr im Bereich der Trabhofer-, Leitzbach- und Isarstraße etwas beobachtet hat, soll sich bei der Kripo Rosenheim unter Telefon (0 80 31) 20 00 melden.

mm

Rubriklistenbild: © dpa/Symbolbild

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Stoppschild nicht beachtet: Sieben Menschen bei Unfall verletzt
Zwei Autos sind am Sonntagabend in der Nähe von Friedberg ineinander gekracht und in den Straßengraben geschleudert worden. Dabei wurden sieben Menschen verletzt, bei …
Stoppschild nicht beachtet: Sieben Menschen bei Unfall verletzt
Streifenwagen kracht frontal gegen Hausmauer - Fahrer schwer verletzt
Auf dem Weg zu einem Einsatz in Schweinfurt ist ein Polizist mit dem Streifenwagen frontal gegen eine Hausmauer geprallt und schwer verletzt worden.
Streifenwagen kracht frontal gegen Hausmauer - Fahrer schwer verletzt
Dachstuhl eines Bauernhaus brennt - sechs Verletzte
Bei einem Dachstuhlbrand in Helmbrechts (Landkreis Hof) sind sechs Menschen leicht verletzt worden.
Dachstuhl eines Bauernhaus brennt - sechs Verletzte
Stille Nacht: Immer mehr Kirchenchöre in Bayern verstummen
Immer weniger Menschen wollen in Kirchenchören singen - und nach der Einschätzung von Kirchenmusikern ist das nicht das einzige Problem.
Stille Nacht: Immer mehr Kirchenchöre in Bayern verstummen

Kommentare