Schwer verletzt

Betrunkener Kradfahrer kracht gegen Hauswand

Oberbergkirchen - Ein betrunkener Kradfahrer ist am Samstagabend in Oberbergkirchen (Landkreis Mühldorf) mit seiner Maschine gegen eine Hauswand gekracht. Er wurde schwer verletzt.

Nach Polizeiangaben war der Mann mit seinem Krad auf der Staatsstraße 2086 in Oberbergkirchen in Richtung Lohkirchen unterwegs. Auf Höhe des Meisterwirt verlor der alkoholisierte Mann die Kontrolle und fuhr in einer leichten Linkskurve gegen die Hauswand. Dabei wurde er schwer verletzt.

Bilder: Betrunkener Kradfahrer baut Unfall

Bilder: Betrunkener Kradfahrer baut Unfall

Die First Responder Ranoldsberg sowie das BRK versorgten den Mann, er wurde mit dem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen. Die Polizei aus Mühldorf nahm den Verkehrsunfall auf, von der Staatsanwaltschaft wurde ein Gutachter zur Unfallstelle bestellt. Zur Ausleuchtung der Unfallstelle und des Hubschrauberlandeplatzes wurden die Feuerwehren Oberbergkirchen und Irl alarmiert.

Ein zweiter junger Mann, der zu dem Unfall hinzu kam und auch betrunken mit einem Roller unterwegs war, wurde von der Polizei ins Krankenhaus nach Mühldorf gebracht. Dort wurde eine Blutentnahme durchgeführt.

mm

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Warnung vor strengem Frost: Deutscher Wetterdienst erwartet extreme Kältenacht
Bayern bleibt ein unangenehmes Wetter erhalten. Ein Meteorologe warnt vor Kältetoten und Temperaturen um minus 20 Grad. Zur Wetter-Prognose.
Warnung vor strengem Frost: Deutscher Wetterdienst erwartet extreme Kältenacht
Frau verliert Bewusstsein und fährt in Eisenzaun - Tod in Klinik
Eine Frau ist mit ihrem Wagen von der Straße abgekommen und in einen Eisenzaun gekracht. Mit fatalen Folgen. 
Frau verliert Bewusstsein und fährt in Eisenzaun - Tod in Klinik
Trotz Finanzskandal: Eichstätter Bischof Hanke bleibt im Amt
Der millionenschwere Finanzskandal erschüttert das Bistum Eichstätt bis in die Grundfesten. Nur einer sitzt fest im Sattel und wird dort auch bleiben: Der Bischof des …
Trotz Finanzskandal: Eichstätter Bischof Hanke bleibt im Amt
Lawinen-Gefahr in den Alpen: Mäßig bis gering - darauf sollten Skifahrer trotzdem achten
Lawinen in Bayern und Tirol: Hier erfahren Sie alles zu Lawinenwarndienst, Gefahrenstufe und aktueller Lage in unserem Ticker.
Lawinen-Gefahr in den Alpen: Mäßig bis gering - darauf sollten Skifahrer trotzdem achten

Kommentare