Oberfranken: Freibier für Bahnfahrer

Hof/Saale - Biertrinken und Autofahren passen nicht zusammen. Der Verein Bierland Oberfranken setzt deshalb auf die Deutsche Bahn als Partner.

Inhaber eines Bayern-Tickets oder einer anderen Fahrkarte der Deutschen Bahn erhalten künftig in 14 oberfränkischen Brauereigaststätten zum Essen kostenlos ein hausgebrautes Bier. "Wir sehen in der Verbindung von Bus und Bahn ein enormes touristisches Potenzial, und zwar nicht nur für Reisegruppen, sondern auch für Familien, die diese ruhige und bequeme Art des Reisens mit Wandern und natürlich unserem guten Essen verbinden", sagte der Sprecher des Vereins, Peter Sauer, am Montag bei der Unterzeichnung des Kooperationsvertrages in Hof.

Das Lieblings-Bier der Deutschen

Das Lieblings-Bier der Deutschen

Oberfranken gilt als Region mit der höchsten Brauereidichte der Welt. Der Verein Bierland Oberfranken wurde im Jahr 2004 gegründet, um diese Besonderheit besser zu vermarkten. Mittlerweile gehören dem Verein mehr als 100 Brauereien an.

Im Rahmen der Kooperation hat die Deutsche Bahn die beteiligten Brauereigaststätten auch in ihre Werbung für das Bayern-Ticket aufgenommen. Die Bahn hat den Verein auch beim Aufbau einer Datenbank mit mehr als 500 Biergärten in Oberfranken unterstützt. Die meisten der darin aufgeführten grünen Biertrinker-Oasen sind auch mit Bussen und Bahnen zu erreichen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

News-Ticker: Wetterdienst verrät, wie stark Sturmböen beim Unwetter waren
Ein Unwetter war angekündigt worden - doch es kam heftiger als befürchtet. Orkanböen und dicke Regenwolken sind über Bayern hinweggezogen und haben deutliche Spuren …
News-Ticker: Wetterdienst verrät, wie stark Sturmböen beim Unwetter waren
Spanner mit Kamera in der Umkleidekabine
Ein Spanner hat in einem Würzburger Schwimmbad versucht, eine Frau in ihrer Umkleidekabine zu filmen. Obwohl der Mann aufflog, konnte er entkommen.
Spanner mit Kamera in der Umkleidekabine
Heftige Unwetter: Passau ruft Katastrophenalarm aus
Der Sturm mit den heftigen Niederschlägen zieht auch am Samstag noch Folgen nach sich. Im Landkreis Passau wurde der Katastrophenalarm ausgerufen.
Heftige Unwetter: Passau ruft Katastrophenalarm aus
Polizei verschärft Kontrollen zur Rettungsgasse
Bis zum Ferienende wird die Autobahnpolizei verstärkt darauf achten, dass bei Unfällen auf Bayerns Autobahnen sofort eine Rettungsgasse gebildet wird. Wer sich nicht …
Polizei verschärft Kontrollen zur Rettungsgasse

Kommentare