+
Blick in den Bunker: Hier hauste ein von der Polizei gesuchter 50-jähriger Reichsbürger mit seinen zwei minderjährigen Kindern.

Polizei fahndete schon lange nach ihm

Reichsbürger baut Erdbunker und versteckt sich dort monatelang mit Kindern - Festnahme

  • schließen

Vor Monaten war er mit seinen zwei Kindern untergetaucht: Nun hat die Polizei einen 50-jährigen Reichsbürger in Oberfranken festgenommen - in einem Erdbunker. 

Lichtenfels – Am vergangenen Samstag schlugen die Ermittler zu. Mit Unterstützung der Hubschrauberstaffel rückten mehrere oberfränkische Einsatzkräfte zu einem Steinbruch im Landkreis Lichtenfels aus. Dort hielt sich ein ein 50-Jähriger Mann mit seinen zwei minderjährigen Kindern versteckt – in einer selbst gegrabenen und aufwendig eingerichteten Erdbehausung.

Reichsbürger in Erdbunker festgenommen: Polizei fahndete monatelang nach ihm

Gut getarnt: Der Eingang zu dem Erdbunker.

Schon im November wollte die Polizei einen 50-Jährigen Mann, der der Reichsbürger-Szene zugeordnet wird, festnehmen. Gegen ihn lag ein Vollstreckungshaftbefehl vor. Doch als die Beamten damals bei der Adresse des Mannes anrückten, war dieser nicht mehr aufzufinden. Bei der im Anschluss eingeleiteten Fahndung stellte sich heraus, dass der Mann sein familiäres Umfeld mit seinen beiden minderjährigen Kindern verlassen hatte. „Auch ein Aufenthalt im Ausland konnte nicht ausgeschlossen werden“, teilte die Polizei mit.

Damit begannen intensive Ermittlungen der Kripo Coburg. Anfang Mai hätten sich nach Polizeiangaben dann Hinweise ergeben, dass sich der 50-Jährige mit den beiden Kindern in dem Steinbruch im Landkreis Lichtenfels versteckt halten könnte. Wie sie dem Mann auf die Spur gekommen waren und wie alt die beiden Kinder sind, wollte die Polizei vorerst nicht verraten.

Reichsbürger lebt in Erdbunker: Er hatte sich häuslich eingerichtet 

Doch ein Foto, das die Polizei von dem Erdbunker veröffentlichte, gibt Einblick, wie das Trio in den vergangenen Wochen oder sogar Monaten gelebt haben muss: In der mit Brettern verschlagenen Höhle sind große Trinkwasserkanister zu sehen, an der Wand hängt eine Armeejacke. Im Raum stehen ein Korb mit Bananen, Milchtüten und Shampooflaschen herum. Und das ganze Zimmer ist verkabelt – in einer Ecke des Raumes ist ein Computer zu sehen. „Es deutet alles darauf hin, dass die Aktion von langer Hand geplant war“, sagt eine Polizeisprecherin.

Reichsbürger baut sich selbst Erdbunker: Kinder sind wohlauf

Beim Zugriff am vergangenen Samstag ließ sich der Mann widerstandslos festnehmen. Die Kinder waren laut Polizei wohlauf und wurden in die Obhut des Jugendamtes gegeben. Zur Situation der Mutter wollten die Behörden zunächst ebenfalls keine Angaben machen. Der Vater wurde in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert. Der selbst gebaute Erdbunker sei in der Zwischenzeit geräumt und wieder mit Erdreich aufgefüllt worden.

Reichsbürger fallen immer wieder durch Straftaten auf. Ein 61-Jähriger aus dem Landkreis Fürstenfeldbruck musste nun seine Waffen abgeben. Er wird der Reichsbürger-Szene zugeordnet. Der Mann verneint das allerdings.

Weil er auf Polizisten geschossen, und einen dabei sogar getötet hatte, war der Reichsbürger Wolfgang P. zu lebenslanger Haft verurteilt worden. Jetzt hat das Amtsgericht sein Haus versteigert.

Die Bundeswehr gerät wegen rechtsextremer Soldaten immer wieder in die Schlagzeilen. Laut einem Bericht suspendierte die Bundeswehr erstmals einen sogenannten Reichsbürger vom Dienst.

Meistgelesene Artikel

Hans Söllner offiziell zum Oberbürgermeister-Kandidaten ernannt: Doch vor der Wahl gibt es noch Hürden
Bis jetzt moserte er vor allem über die Politik, jetzt will er selbst mitmischen. Hans Söllner, Bayerns rebellischster Barde, will Oberbürgermeister in Bad Reichenhall …
Hans Söllner offiziell zum Oberbürgermeister-Kandidaten ernannt: Doch vor der Wahl gibt es noch Hürden
Bei Mountainbike-Tour zum Gardasee: Streit um Pinkelpausen läuft komplett aus dem Ruder
Es gab Streit über zu viele Pinkelpausen. Drei Männer enden nach einer gebuchten Mountainbike-Tour von Grainau zum Gardasee vor dem Richter.
Bei Mountainbike-Tour zum Gardasee: Streit um Pinkelpausen läuft komplett aus dem Ruder
Familienvater in Würzburg vermisst - Umstände seines Verschwindens machen Sorge
Seit Sonntagmorgen wird ein 30-jähriger Familienvater aus Würzburg vermisst. Er war auf dem Heimweg von einem Discobesuch und rief kurz zuvor noch seine Frau an.
Familienvater in Würzburg vermisst - Umstände seines Verschwindens machen Sorge
Feuerwehrmann in Augsburg von Jugendlichen totgeschlagen - Video soll neue Details zeigen
In Augsburg starb am Freitag (6. Dezember) Feuerwehrmann Roland S. bei einem Streit mit mehreren jungen Männern. Eine Nichtigkeit soll den Streit ausgelöst haben.
Feuerwehrmann in Augsburg von Jugendlichen totgeschlagen - Video soll neue Details zeigen

Kommentare