Beziehungsdrama in der Oberpfalz

Mann geht mit Tomahawk auf Freundin los und wird verhaftet

Pressath - Mit einem Tomahawk und einem Messer hat ein 37-Jähriger in der Oberpfalz seine Lebensgefährtin und einen anderen Mann attackiert. Vorausgegangen war möglicherweise ein Streit.

Der Angreifer war in der Nacht über ein Fenster in die Wohnung seiner Freundin in Pressath (Landkreis Neustadt an der Waldnaab) eingestiegen, wie ein Polizeisprecher am Dienstag mitteilte. Er bestätigte einen Bericht des Bayerischen Rundfunks. Gegen den Mann wurde Haftbefehl wegen gefährlicher Körperverletzung erlassen.

Nach einem Handgemenge konnten sich die 34-Jährige und der leicht verletzte 36-Jährige in das Obergeschoss retten und die Polizei alarmieren. Der Eindringling flüchtete, konnte aber bei einer Großfahndung in seiner Wohnung ermittelt werden. In welcher Beziehung die Frau zu dem 36-Jährigen stand, war zunächst unklar.

Da nicht auszuschließen war, dass der Angreifer auch Schusswaffen bei sich hatte, forderten die Einsatzkräfte ein Spezialeinsatzkommando (SEK) an. In dem aus Sicherheitsgründen angelegten Sperrbezirk lag auch ein Kindergarten. Eltern und Kinder durften diesen am Dienstagmorgen zunächst nicht betreten. Die Beamten nahmen den 37-Jährigen schließlich nach einer Stunde fest. Er hatte nach Angaben des Polizeisprechers keinen Widerstand geleistet.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mann bedroht Einsatzkräfte mit Axt und verschanzt sich
Ein Mann ist im Landkreis Dillingen mit einer Axt auf Rettungskräfte und Polizisten losgegangen. Anschließend verschanzte er sich in seinem Haus.
Mann bedroht Einsatzkräfte mit Axt und verschanzt sich
Verhängnisvolle Pannenhilfe: Sex-Täter begrapscht Frau
Ein widerlicher Übergriff hat sich in Niederbayern ereignet. Eine junge Frau wollte einem Mann helfen, der anscheinend eine Panne hatte. Das endete für sie in einem …
Verhängnisvolle Pannenhilfe: Sex-Täter begrapscht Frau
Bakterien bringen Heustöcke zum Gären - Feuer droht
In Kempten kam es am Dienstagnachmittag zu einem Feuerwehreinsatz. Der Grund: Überhitzte Heustöcken drohen, sich zu entzünden. 
Bakterien bringen Heustöcke zum Gären - Feuer droht
Bayern will Unwetter-Opfern die Steuer stunden
Mit steuerlichen Hilfsmaßnahmen soll den Opfern der jüngsten Unwetter aus Bayern geholfen werden. Das ist zumindest der Plan des Finanzministers.
Bayern will Unwetter-Opfern die Steuer stunden

Kommentare