Unfallursache noch unklar

Auto gerät auf Gegenfahrbahn: Mann stirbt nach Horror-Crash

Ein 49 Jahre alter Autofahrer ist in Niederbayern in den Gegenverkehr geraten und hat damit einen tödlichen Verkehrsunfall ausgelöst.

Oberschneiding - Ein 56-Jähriger, mit dessen Wagen der Mann frontal zusammenstieß, starb durch das Unglück am Samstagmorgen. Der 49-Jährige und beide Beifahrer wurden schwer verletzt. 

Wie die Polizei mitteilte, geschah der Unfall in Oberschneiding (Landkreis Straubing-Bogen) auf der B20. Warum der Autofahrer auf die Gegenfahrbahn geraten war, war zunächst unklar. Die Polizei schätzt den Gesamtschaden auf 30 000 Euro.

Bei einem weiteren tragischen Verkehrsunfall am Freitagabend ist ein 57-Jähriger tödlich verunglückt. Im Landkreis Neustadt war zuvor ein Wagen ebenfalls auf die Gegenfahrbahn geraten.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Großbrand in Ankerzentrum für Asylbewerber - 500 Menschen evakuiert
In den Mittagsstunden des Samstags gab es in einem sogenanntem Ankerzentrum für Asylbewerber in Bamberg ein Feuer. Verletzte und Todesopfer habe es nicht gegeben.
Großbrand in Ankerzentrum für Asylbewerber - 500 Menschen evakuiert
Verkehrsunglück bei Bahnübergang: Autofahrerin stirbt nach Zusammenstoß mit Zug
An einem Bahnübergang in Niederbayern ist eine 42-Jährige in ihrem Auto von einem Zug erfasst und tödlich verletzt worden.
Verkehrsunglück bei Bahnübergang: Autofahrerin stirbt nach Zusammenstoß mit Zug
Landwirt von seinem Traktor überrollt und schwer verletzt
Bei Holzarbeiten ist ein 79-jähriger Landwirt von seinem Traktor überrollt und schwer verletzt worden.
Landwirt von seinem Traktor überrollt und schwer verletzt
Spektakulärer Brand im Landkreis Hof: 250 Retter im Einsatz
Bei einem Brand in einem Sägewerk in Rehau im Landkreis Hof ist in der Nacht auf Samstag ein Schaden von mehreren hunderttausend Euro entstanden.
Spektakulärer Brand im Landkreis Hof: 250 Retter im Einsatz

Kommentare